Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 27. Juli 2018

Gemeinderat: Bewerbung der Karlsruher Pässe

Als erledigt betrachtet wurde ein Antrag der KULT-Fraktion, die ein Überdenken der Bewerbungsstrategien von Karlsruher Pass und Kinderpass gefordert hatte. Die Pässe seien nicht immer bekannt und „jeder einzelne“ müsse auf seinem Weg abgeholt werden, argumentierte KULT-Stadtrat Max Braun für ein gezielteres Vorgehen.

Karin Wiedemann (CDU) sprach hingegen von einer hohen Bekanntheit und zeigte sich mit der Strategie der Verwaltung zufrieden. Yvette Melchien (SPD) verwies auf die Aktion „Gegen Armut – wir sind dabei“ und die Wichtigkeit, die „Instrumente der Armutsbekämpfung“ mit der Stadt weiterzuentwickeln. Michael Borner (GRÜNE) hält die Karlsruher Pässe für ein „gutes Angebot“, dass man zu den Leuten bringen müsse und wünschte sich zum Beispiel Flyer in Einfacher Sprache. In ihrer Stellungnahme verwies die Stadt darauf, dass die Öffentlichkeitsarbeit immer weiterentwickelt werde und Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup betonte abschließend, dass man alle Anregungen prüfen werde. -gem- 

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe