Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 3. August 2018

Stimmen aus dem Gemeinderat: GRÜNE: Mehr Vielfalt bei gymnasialen Oberstufen

Renate Rastätter, GRÜNE-Stadträtin

Renate Rastätter, GRÜNE-Stadträtin

 

Wir Grüne freuen uns, dass der Gemeinderat noch vor der Sommerpause den Grundsatzbeschluss zur Einführung einer gymnasialen Oberstufe an einer Gemeinschaftsschule gefasst hat.

Das Schulgesetz sieht diese Möglichkeit vor, damit die Schüler*innen, die mit gymnasialem Niveau die Mittelstufe der Gemeinschaftsschule beenden, an ihrer Schulart auch das Abitur erwerben können. Mit diesem Grundsatzbeschluss schaffen wir Vertrauen für Eltern, die ihre Kinder an einer der vier Karlsruher Gemeinschaftsschulen anmelden möchten. Vor allem: Mit einer gymnasialen Oberstufe können die neuen individuell fördernden Lernformen der Gemeinschaftsschule bis zum Abitur fortgesetzt werden.

Machbarkeitsstudie überzeugte

Dem Beschluss vorausgegangen war eine Machbarkeitsstudie, für die wir Grüne uns sehr eingesetzt haben und die dann interfraktionell beantragt wurde. Sie hat nachgewiesen, dass in Karlsruhe alle Voraussetzungen für die Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe an einer Gemeinschaftsschule erfüllt werden. Die notwendige Zahl der Schüler*innen mit gymnasialem Niveau wird erreicht. Gleichzeitig wurde bestätigt, dass keine negativen Auswirkungen für die Klassenbildungen der Oberstufen der allgemein bildenden Gymnasien und der Beruflichen Gymnasien zu befürchten sind.

Erfolgreicher Abschlussjahrgang

Zum Schuljahresende 2017/18 hat die inklusive Grötzinger Augustenburg-Gemeinschaftsschule als eine der 42 Starterschulen im Land ihren ersten Schulabschluss gefeiert. Sie hat gezeigt, dass in der Gemeinschaftsschule alle Schüler*innen auf unterschiedlichen Niveaus lernen können und dabei individuell gefördert werden. Dabei haben die Schüler*innen sehr gute Ergebnisse erzielt. Für sie gibt es noch keine gymnasiale Oberstufe an einer Gemeinschaftsschule, aber die engagierten Pioniereltern setzen sich dafür ein, dass künftige Schüler*innen diese Möglichkeit bekommen. In Tübingen und Konstanz werden im kommenden Schuljahr die ersten Oberstufen an Gemeinschaftsschulen eingerichtet. Bei uns in Karlsruhe wird zunächst die Stadtverwaltung anhand transparenter Kriterien klären, an welcher der beiden aufgrund von Flächen infrage kommenden Gemeinschaftsschulen, Anne-Frank-GMS oder Ernst-Reuter-GMS, eine Oberstufe eingerichtet wird. Wir GRÜNE sind davon überzeugt, dass dadurch die Bildungsvielfalt und damit der Bildungsstandort Karlsruhe gestärkt werden.

Ich wünsche allen Schüler*innen in Karlsruhe und ihren Familien erholsame Sommerferien!

Renate Rastätter
GRÜNE-Stadträtin

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe