Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 24. August 2018

Temeswar: Eine bunte Kulturstadt

INTENSIV ZUSAMMENARBEITEN mit Blick auf 2021 wollen Bürgermeister Robu (l.) und Kulturdezernent Käuflein. Foto: Stadt Temeswar

INTENSIV ZUSAMMENARBEITEN mit Blick auf 2021 wollen Bürgermeister Robu (l.) und Kulturdezernent Käuflein. Foto: Stadt Temeswar

 

Bürgermeister Dr. Albert Käuflein besucht Karlsruhes Partnerstadt

Karlsruhes rumänische Partnerstadt Temeswar wird 2021 Europäische Kulturhauptstadt. Bei seinem Besuch im Westen des Landes bot Bürgermeister Dr. Albert Käuflein jüngst eine Beteiligung Karlsruhes am Großereignis an. Schon in der Vergangenheit gab es einen vielfältigen kulturellen Austausch zwischen beiden Städten.

Dazu zählen Kooperationen des Rumänischen und des Deutschen Staatstheaters in Temeswar mit dem Badischen Staatstheater, der Austausch von Künstlern, Ausstellungen, Konzerten und Lesungen. „Karlsruhe hat die Bewerbung Temeswars als Europäische Kulturhauptstadt unterstützt“, betont Käuflein, „nun freuen wir uns sehr über das Ergebnis“.

Anlass für den Besuch war das Stadtfest, das jährlich um den 3. August stattfindet. Von der westrumänischen Stadt zeigte sich Käuflein beeindruckt. Temeswar sei eine aufstrebende, bunte und weltoffene Stadt. Käuflein: „Hier leben Menschen unterschiedlicher Nationalitäten seit Jahrhunderten friedlich zusammen.“ Auch auf dem Stadtfest war Landesjustiz- und -europaminister Guido Wolf. Mit ihm und Temeswars Bürgermeister Nicolae Robu gab es ein Treffen.

Die Städtepartnerschaft mit Temeswar leiste wie die anderen Partnerschaften einen Beitrag für Europa, ist Käuflein überzeugt. Angesichts aktueller politischer Entwicklungen könne das kaum hoch genug eingeschätzt werden. Partnerschaften funktionieren nur, wenn es persönliche Begegnungen gibt. „Aus diesem Grund ist die Arbeit der Freundeskreise, die sich ehrenamtlich um die Partnerschaften kümmern sehr bedeutsam“, konstatiert Bürgermeister Käuflein. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe