Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 24. August 2018

Tiergesundheit: Karlsruher Ampel

Meldungen über Tierseuchen führen häufig zu Verunsicherung und Ängsten. Auch die Erfahrungen des städtischen Ordnungs- und Bürgeramts (OA) zeigen, dass Bürger bei Ausbrüchen Risiken für Menschen stark nachfragen.

Schon 2016 hat das Friedrich-Löffler-Institut mit dem Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen der Schweiz das Radar Bulletin Tierseuchen eingerichtet. Es informiert monatlich per Ampelfarben zur Gefahrenlage in Deutschland und der Schweiz auf fli.de/de/aktuelles/tierseuchengeschehen. Da das Risiko für Karlsruhe ein spezielles sein kann, entwickelte das OA die Karlsruher Tiergesundheitsampel karlsruhe.de/b4/buergerdienste/luv/veterinaer/tiergesundheitsampel.de.

Das jeweilige Risiko der Krankheit wird dargestellt mit Rot (hohes Risiko), Gelb (mittleres) und Grün (geringes). Bei der Bewertung wird, neben der Gefährlichkeit des Erregers für die Tiere, berücksichtigt, ob der Erreger in Wildtierpopulationen oder angrenzenden Landkreisen nachgewiesen wurde. Unter anderem gibt es auch Hinweise zur Bedeutung für die menschliche Gesundheit und mehr Info unter Telefon 0721/133-7101.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe