Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 28. September 2018

CyberChampions Award: Plattform für Startups der IT-Region

SOZIAL AUSGERICHTET: Award für netzstrategen. Foto: CyberForum

SOZIAL AUSGERICHTET: Award für netzstrategen. Foto: CyberForum

 

Bereits 15. Preisverleihung für innovative Unternehmen

Seit 2004 wird jährlich der CyberChampions Award an innovative Startups aus der IT-Region Karlsruhe verliehen. Die auch vom Land geförderte Verleihung bietet den prämierten Gründerteams und Unternehmen aus der Digitalwirtschaft der Region sowie Investoren auch die Möglichkeit, sich in lockerer Atmosphäre zu vernetzen und neue Kontakte zu knüpfen.

Die jetzt bereits 15. Preisverleihung für innovative Entrepreneure aus IT und Hightech ging vor Kurzem im Substage über die Bühne. Mit renumics und HD Vision Systems erhielten dabei zwei hochtechnologische Startups die Auszeichnung für junge Entrepreneure. Das Startup renumics automatisiert Computer Aided Engineering mittels künstlicher Intelligenz und ermöglicht so die Vorhersage des physikalischen Verhaltens von Produkten und Prozessen.

HD Vision Systems entwickelt Sensorik und Software zur optischen Rekonstruktion von Objekten und Oberflächen in 3D. Als etablierte Unternehmen konnten sich ViGEM und die netzstrategen durchsetzen. ViGEM begleitet Kunden bei der Entwicklung und Qualifizierung von hochkomplexen Fahrerassistenzsystemen, die Karlsruher Unternehmensberatung netzstrategen überzeugte die Jury mit ihrem Engagement im Bereich der gemeinsamen sozialen Verantwortung im Internet. Der init Innovationspreis ging an Heisenberg Quantum Simulations: Das Startup schreibt Quantenalgorithmen für Quantencomputer und arbeitet derzeit im IT-Accelerator CyberLab.

Die Veranstaltung passe „perfekt zu einer Stadt mit digitaler Agenda und dem Anspruch einer Smarter City“, betonte OB Dr. Frank Mentrup in seinem Grußwort. Karlsruhe werde so „zu einer Keimzelle für Lösungen der Zukunft“, nannte er dabei die Mobilität von Morgen und die Industrie 4.0. als Beispiele. Wesentliche Schützenhilfe dazu gibt es in der Haid-und-Neu-Straße. „In enger Abstimmung mit unseren regionalen Partnern haben wir in zwei Jahrzehnten über 3.800 Gründerinnen und Gründer auf ihrem Weg begleitet. Ob Startup-Beratung, Mentoring und Coaching oder CyberLab: Wir schaffen ein regionales Ökosystem, in dem Gründungswillige ideale Bedingungen vorfinden“, brachte Geschäftsführer David Hermanns die Arbeit des CyberForums auf den Punkt. -red-/-trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe