Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 28. September 2018

Gemeinderat: Fortführung der KVV-Vereinbarung

Die ergänzende Vereinbarung zum Gesellschaftsvertrag des Karlsruher Verkehrs-Verbunds (KVV), der die Aufteilung der Finanzierung und der verbundbedingten Lasten unter den Städten Karlsruhe, Baden-Baden und Landau sowie den Landkreisen Karlsruhe, Rastatt, Germersheim und Südliche Weinstraße regelt, läuft Ende des Jahres aus.

Der Gemeinderat stimmte jetzt für eine Fortführung der Vereinbarung und gab damit den städtischen Vertretern in der Gesellschafterversammlung des KVV das Mandat,  in diesem Sinne abzustimmen. Die verbundbedingten Lasten von 8,3 Millionen Euro fördert das Land Baden-Württemberg jährlich mit 2,8, das Land Rheinland-Pfalz mit 0,6 Millionen Euro. Die Stadt Karlsruhe übernimmt 1,64 Millionen, der Landkreis 1,79 Millionen Euro. -trö-    

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe