Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 28. September 2018

Kultur: Räume für Unvorstellbares öffnen

„ZUKUNFT GESTALTEN“ will das Karlsruher BEYOND-Festival. Visionäre beleuchten künftige Entwicklungen an der Schnittstelle von Kunst, Technologie und Wissenschaft auf Chancen und Risiken. Foto: HfG

„ZUKUNFT GESTALTEN“ will das Karlsruher BEYOND-Festival. Visionäre beleuchten künftige Entwicklungen an der Schnittstelle von Kunst, Technologie und Wissenschaft auf Chancen und Risiken. Foto: HfG

 

BEYOND Festival „Future Design“ vom 3. bis 7. Oktober: Symposium, Ausstellung und Filme

Essen wir bald schon „Kulturfleisch“, gezüchtet aus Stammzellen? Macht das Zusammenwachsen von Info- und Biotechnologie Milliarden Menschen zu einer „nutzlosen Klasse“ und damit irrelevant? Wie verändern künstliche Intelligenzen die Gesellschaft, und was bedeutet es, in der Zukunft, „Mensch“ zu sein?

Diese und andere Fragen verhandelt die siebte Ausgabe des BEYOND-Festivals zum Thema „Future Design“ vom 3. bis 7. Oktober. In Veranstaltungsformaten wie Symposium, Kunstausstellung oder Filmfestival lenken die Staatliche Hochschule für Gestaltung (HfG) und das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) die Aufmerksamkeit auf aktuelle Entwicklungen und Debatten und bereiten den Boden für neue Forschungs- und Kollaborationsprojekte. Um etwa zukünftige Berufe sicher vor der Übernahme durch Maschinen zu machen, müsste das Bildungssystem verändert werden. Verstärkt sollten Berufe ausgebildet werden, die ein Element menschlichen Verhaltens erfordern, das Computer nicht replizieren können: Intuition, Kreativität, Innovation, Mitgefühl, Vorstellungskraft, Problemlösung, Erfindungsgabe, Empathie und Verantwortung.

Sich die Zukunft nicht nur vorzustellen, sondern sie aktiv zu gestalten, ist das erklärte Ziel des BEYOND-Symposiums „Future Design“ zu Themen wie virtuelle Realität, künstliche Intelligenz und Postkapitalismus. Vom 4. bis 6. Oktober treffen sich dazu jeweils von 10 bis 18 Uhr führende Visionäre aus Kunst, Wissenschaft und Technologie im ZKM. In den Lichthöfen der HfG erwartet Besucherinnen und Besucher die von João Tabarra kuratierte Ausstellung „Sapiens“ zum „Mensch-Sein“ in einer Zeit digitaler Umbrüche. Die Arbeiten HfG-Studierender und internationaler Künstler erfinden gängige Kunstformate neu – zu erleben sind etwa bionische Roboter oder musizierende Stammzellencomputer. Beiträge zur Schau liefern unter anderem Roman Lipski, Eduardo Miranda, Ina Conradi, Mario Klingemann oder das „Zentrum für politische Schönheit“. Das BEYOND begleitende Festival im Filmpalast am ZKM (4. bis 6. Oktober) widmet sich narrativen Ansätzen der Zukunftsgestaltung und präsentiert neben einer Auswahl an Kurzfilmen eine Retrospektive von Science-Fiction-Filmen. Mehr Info zu Veranstaltungen und Ticketkauf auf beyond-festival.com. -red-/-maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe