Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 9. November 2018

Gemeinderat: Fragen und Antworten

 Schülerversicherung

Nach der Freiwilligen Schülerzusatzversicherung erkundigte sich die Linke. Den bisherigen Gruppenversicherungsvertrag hat das Land ab 2019/20 gekündigt, antwortete die Verwaltung.

Jobcenter

Die Linke interessierte auch personelle Ausstattung und Kundenservice des Jobcenters. Laut Bürgermeisteramt wird etwa zu Leistungen zum SGB II, Kinderzuschlag, Wohngeld oder Arbeitslosengeld beraten. Termine für Neuanträge auf SGB II, allgemeine Beratung und zur Eingliederung in Arbeit gibt es innerhalb einer Woche. Ein Sachbearbeiter betreut im Schnitt 115 Bedarfsgemeinschaften jährlich. Die Anzahl der Personalstellen liegt etwa bei 235 und ist nahezu besetzt. Rund 80 Prozent sind erfahrene Mitarbeitende, die Einarbeitungszeit beträgt ein Jahr. Mitarbeitende scheiden vorzeitig wegen befristeter Verträge, Mutterschutz oder Elternzeit, Arbeitsplatzwechsel oder Ruhestand aus.

Statistik "Wer wohnt wie?"

Der AfD antwortete das Rathaus, dass zwischen 2012 und 2015 in den Kreis Karlsruhe 540 Deutsche mehr zu als weggezogen sind und inklusive Landeserstaufnahmestelle (LEA) 15.332 ausländische Personen. Von Anschlussunterbringungen ist die Stadt befreit.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe