Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 16. November 2018

Kultur Kompakt

kk

LUKAS KRANZELBINDER hat für das NEWJazz Meeting einen Liederzyklus für die nordafrikanische Basslaute Guembri komponiert. Foto:pr

LUKAS KRANZELBINDER hat für das NEWJazz Meeting einen Liederzyklus für die nordafrikanische Basslaute Guembri komponiert. Foto:pr

 

Kulturelles in Kürze

Ein literarisches Konzert in Erinnerung an den Schriftsteller Peter Härtling (1933-2017) geben Studierende der Hochschule für Musik heute um 19.30 Uhr im CampusOne - Schloss Gottesaue.

Wer hat Angst vor alten nackten Frauen? Mit Sensibilität, Schonungslosigkeit und Humor erforschte die 2014 verstorbene Künstlerin Maria Lassnig in Selbstporträts, Zeichnungen und Filmen ihren Körper. Die Kunstwissenschaftlerin Natalie Lettner stellt das Werk der Österreicherin am Dienstag, 20. November, um 19 Uhr in der Karlsruher Kunstakademie vor.

Bruckners Messe f-moll und Mozarts Sinfonie g-moll führen der Bachchor Karlsruhe, Vokalsolisten und das Orchester Camerata 2000 am Sonntag, 18. November, um 18 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche auf. Tickets: 11 bis 28 Euro.

SWR NEWJazz Meeting: Kurator der 51. Ausgabe des Klanglabors ist der österreichische Kontrabassist Lukas Kranzelbinder. Für das Improvisationsprojekt lässt er sechs Musikerinnen und Musiker auf den aus dem Kongo stammenden Schriftsteller Fiston Mwanza Mujila treffen. Was dabei herauskommt wird unter dem Titel "On boit Lumumba - Wir trinken Lumumba" am Sonntag, 18. November, um 19 Uhr im Tollhaus zu hören sein.

"Ein guter Tag braucht ... einen Sonnenaufgang" finden Wolfgang Abendschön & Akzente und Moderator Pierre M. Krause und laden für Montag, 19. November, um 20 Uhr zu einer etwas anderen Konzertlesung mit Geschichten und Musik in die Kleine Kirche am Marktplatz ein. Telefonischer Kartenservice unter 88 54 66.

Wie stelle ich einen Antrag beim Kulturamt? ist Thema einer Schulung am Mittwoch, 5. Dezember, von 18 bis 20 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum. Christoph Rapp vom Kulturbüro erläutert das Verfahren und Möglichkeiten der Unterstützung. Anmeldungen sind bis 29. November unter info@ibz-karlsruhe.de möglich. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe