Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 30. November 2018

Weihnachtsstadt: Weihnachtlich glänzet die Stadt

WEIHNACHTSSTADT KARLSRUHE: Groß war der Andrang am Dienstagabend, nach dem Eröffnungsrundgang der Ersten Bürgermeisterin Luczak-Schwarz vom Christkindlesmarkt zur Stadtwerke Eiszeit. Foto: Fränkle

WEIHNACHTSSTADT KARLSRUHE: Groß war der Andrang am Dienstagabend, nach dem Eröffnungsrundgang der Ersten Bürgermeisterin Luczak-Schwarz vom Christkindlesmarkt zur Stadtwerke Eiszeit. Foto: Fränkle

Foto: Fränkle

Foto: Fränkle

Foto: Fränkle

Foto: Fränkle

 

Blumen- und Abendmarkt laufen auf dem Marktplatz weiter / Kunsthandwerk in Durlach

Besonders vielfältig und attraktiv präsentiert sich Karlsruhe seit Dienstag: „Wir sind klein gestartet und immer weiter gewachsen“, ist Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz erfreut, dass Karlsruhe nicht nur regional sondern mittlerweile auch darüber hin-aus als Weihnachtsstadt „eine feste Marke ist“.

Daraus ergebe sich eine „Win-Win-Situation“ auch für den Handel, in der für ihn wichtigsten Zeit des Jahres. Mit einem Rundgang eröffnete die Wirtschaftsdezernentin die Stadtwerke Eiszeit und den Christkindlesmarkt, der wiederum auf drei Plätzen der Innenstadt verteilt ist: Waldweihnacht auf dem Friedrichsplatz, Kinderland auf dem Kirchplatz St. Stephan und Lichtweihnacht auf dem Marktplatz. Neu hinzu gekommen sind weitere Lichtakzente, überdachte „Karls-Ruhe-Plätzle“ an der Erbprinzenstraße und das alles überragende Fächer-Riesenrad auf dem Marktplatz. Erstmals läuft in diesem Jahr parallel zum Christkindlesmarkt auch der tägliche Blumenmarkt und mittwochs der Abendmarkt weiter.

Am vorigen Mittwoch eröffnete Ortsvorsteherin Alexandra Ries den Durlacher Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt vor der Karlsburg, und sie wird auch am heutigen Freitag um 17.30 Uhr den traditionellen Weihnachtsmarkt im Rathausgewölbe offiziell starten. Dort zeigen Kunsthandwerker an allen vier Advents-Wochenenden immer freitags, samstags und sonntags von 11 bis 19 Uhr, was aus Stoffen und Leder, Papier und Holz, Edelsteinen und Metallen sowie Ton und Glas alles werden kann. Besucherinnen und Besucher finden Schmückendes und Dekoratives, Praktisches und Schönes für jeden Geschmack.

Nachdem die Zahl der Aussteller in den letzten Jahren so stark angestiegen ist, dass wöchentlich eine Reihe der Anbieter und damit auch der Angebote wechselt, lohnt sich der Bummel durch das liebevoll dekorierte Rathausgewölbe immer wieder aufs Neue, zumal es auch ein umfangreiches Begleitprogramm gibt. Höhepunkte in diesem Jahr sind die Auftritte von Harald Hurst und Gunzi Heil am Sonntag, 16. Dezember, und die Theateraufführung für Kinder „Wo gehts denn hier nach Bethlehem?“ am Sonntag, 23. Dezember, im Bürgersaal des Rathauses. Zudem lassen an allen vier Adventswochenenden Durlacher Musiker und Chöre weihnachtliche Musik erklingen. Alle Infos zu Programm und Veranstaltungen: weihnachtsstadt-karlsruhe.de. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe