Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 14. Dezember 2018

Gemeinderat: Bürgerzentren ausstatten

Nach Fall Mühlburg generelles Förderkonzept in Arbeit

Im Januar will die Verwaltung dem Gemeinderat ein Konzept zur Förderung von Bürgerzentren in Stadtteilen vorlegen, die so dann künftig auch die Möglichkeit zur Bezuschussung einer Erstausstattung umfasst.

Nach bereits dargelegter Linie dann zulässig, wenn „die Anschaffungen für den Betrieb des Bürgerzentrums notwendig und die Kosten der Höhe nach angemessen sind“. Letztlich sollten 10.000 Euro jährlich genügen, führte die Verwaltung weiter aus, dass dies dann auch dem Budget entspreche: Mehr als durchschnittlich eine Erstausstattung jährlich sei nicht zu erwarten. Reaktion auf einen damit erledigten interfraktionellen Antrag von GRÜNE und KULT, „um Gleichbehandlung aller Bürgerzentren sicherzustellen“, wie Grünen-Fraktionsvorsitzende Dr. Ute Leidig begründete.

Was die Haushaltsberatungen zuletzt für das neu entstehende Bürgerzentrum Mühlburg auffingen, sollen neue Förder-Grundsätze künftig grundsätzlich ermöglichen. An das Integrierte Stadtteilentwicklungskonzept knüpfte Dr. Raphael Fechler für die SPD und deren Ergänzungsantrag nach einer generellen Neuausrichtung der Förder-Regularien für Bürgerzentren an. Mit Verweis in die Arbeitsgemeinschaft Karlsruher Bürgervereine und auf das entstehende Konzept auch erledigt. -mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe