Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 14. Dezember 2018

Stimmen aus dem Gemeinderat: CDU: Die Weihnachtsstadt braucht auch den Friedrichsplatz!

Tilman Pfannkuch, CDU-Fraktionsvorsitzender

Tilman Pfannkuch, CDU-Fraktionsvorsitzender

 

Advent in Karlsruhe. Die Stadt hat sich in ein Lichtermeer verwandelt. Zeit, sich einmal bewusst zu machen, wie schön sie aussieht: Auf dem Friedrichsplatz lädt der Karlsruher Christkindlesmarkt ein.

Auf gewundenen Pfaden weisen Tannenbäume und Holzspäne einladend den Weg. Mit großem Ideenreichtum sind die Marktstände beleuchtet und geschmückt, Kobolde blicken von den Standdächern die Besucher an. Rehe und Hirsche haben auf anderen Dächern ihr Refugium gefunden. Aus einem riesigen Schwippbogen werden Getränke gereicht, vor dem Naturkundemuseum ragt eine kulinarische Pyramide über den Christkindlesmarkt empor.

Regelmäßig fährt sogar der Weihnachtsmann durch die Lüfte. Tannen- und Glühweinduft liegen in der Waldweihnacht in der Luft. Im Märchenland St. Stephan kommen die Kleinsten auf ihre Kosten. Gemütliche Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein, es duftet nach Holz. Ein Märchenbaum zwinkert dem Betrachter zu. Auf dem Marktplatz wurde in diesem Jahr ein kleiner Marktabschnitt aufgebaut: Hier prägt ein Riesenrad die Szenerie. Seine orange-gelben Lichter harmonieren mit den Lichtstrahlen am Rathausturm und an der Stadtkirche. Die Karlsruher Pyramide, flankiert von funkelnden Weihnachtsbäumen, wird umrahmt von glitzernden Marktständen.

Ursprünglich als Provisorium bis zur Fertigstellung der Kombilösung gedacht, hat sich der Friedrichsplatz als sehr gute Standortalternative für den Christkindlesmarkt erwiesen. Noch ist offen, wo der Christkindlesmarkt zukünftig hinziehen wird. Die CDU-Fraktion hat sich nun positioniert: Nach der Fertigstellung des Marktplatzes gehört der Christkindlesmarkt zwar dorthin zurück, doch wollen wir auch den Friedrichsplatz in die künftige Planung miteinbeziehen. Insbesondere die Waldweihnacht ist ein großer Gewinn für den Christkindlesmarkt. Unbestritten hat die Weihnachtsstadt Karlsruhe durch den Friedrichsplatz eine Aufwertung erfahren, von der unsere gesamte Stadt profitiert. Der rege Besucherandrang, die zahlreichen Gäste, die sogar auch aus dem Ausland herbeiströmen, zeugen von dem erfolgreichen Marktkonzept.

Zum winterlichen Treiben in unserer Stadt gehört auch die Eiszeit vor dem Schloss. Kufen hört man über das Eis gleiten. Wie kreativ ist auch hier die Beleuchtung! Die Eisfläche in violett-blau hebt sich vom gelb-orangen Schloss im Hintergrund ab. Die Baumstämme der Alleen sind von goldenen Lichtern umsäumt, leuchtende Schneeflocken sitzen in den Baumkronen. Überhaupt ist die weihnachtliche Beleuchtung in Karlsruhe zu erwähnen: Fächerförmig zieht sie den Betrachter in ihren Bann.

Es sieht alles wunderschön aus. Daher spreche ich an dieser Stelle meinen herzlichen Dank den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des städtischen Marktamtes und der Karlsruhe Marketing und Event GmbH aus sowie allen, die an diesem Erscheinungsbild unserer Stadt beteiligt sind. Sie bringen weihnachtlichen Glanz nach Karlsruhe. Dieser Lichterglanz ist gerade in der dunklen Jahreszeit willkommen. Er erinnert an die frohe Botschaft des Weihnachtsfestes: Das Licht der Welt vertreibt die Finsternis.

Ihnen allen und Ihren Angehörigen wünsche ich in diesem Sinne ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr 2019!

Tilman Pfannkuch
CDU-Fraktionsvorsitzender

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe