Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 21. Dezember 2018

Ehrung: Selbstlos gehandelt

LEBENSRETTER: (v.r.) Norbert Ċavar, Jochen Gartner und Jörg Muckenfußt zeichnete EB Gabriele Luczak-Schwarz aus. Foto: Fränkle

LEBENSRETTER: (v.r.) Norbert Ċavar, Jochen Gartner und Jörg Muckenfußt zeichnete EB Gabriele Luczak-Schwarz aus. Foto: Fränkle

 

Drei Lebensretter mit Rettungsmedaille ausgezeichnet

Die Rettungsmedaille des Landes verlieh Ministerpräsident Winfried Kretschmann den drei Lebensrettern Norbert Ċavar, Jochen Gartner sowie Polizeikommissar Jörg Muckenfuß für ihr entschlossenes, mutiges und selbstloses Handeln.

Überreicht hat die "staatliche Auszeichnung von Lebensrettern", so die offizielle Bezeichnung, Erste Bürgermeisterin (EB) Gabriele Luczak-Schwarz am 12. Dezember im Palais Solms. Eine Tat wie die am 2. April "verändere", zitierte die EB Nelson Mandela, "die Welt".

Was war geschehen? Auf einen Brand im Obergeschoss eines Einfamilienhauses im Rüsterweg der Hardecksiedlung wurde Jochen Gartner als Nachbar durch die starke Rauchentwicklung aufmerksam. Er verhinderte, dass Bewohnende im Treppenhaus nach oben liefen. Im Dachspitz waren jedoch ein Mann und ein Kind von den Flammen eingeschlossen. Gartner und Ċavar kletterten auf die Dächer von Garage und Innenhof, was nicht leicht war, weil die Plexiglasplatten über letzterem einzustürzen drohten. Dazu kam der über die Leitstelle verständigte, gerade in der Nähe Streife fahrende Polizeikommissar Muckenfuß. Der eingeschlossene Erwachsene reichte dem Trio zuerst das Kind heraus, bevor ihm Ċavar in letzter Minute half, aus dem Dachfenster zu entkommen. Danach griffen Feuerwehr und Notarzt in das Geschehen ein. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe