Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 21. Dezember 2018

Weihnachtszeit: Friedhöfe laden ein

Besinnlich und musikalisch geht es an Heiligabend auf den Karlsruher Friedhöfen zu. Der Hauptfriedhof lädt vor die Kapelle. Foto: Fränkle

Besinnlich und musikalisch geht es an Heiligabend auf den Karlsruher Friedhöfen zu. Der Hauptfriedhof lädt vor die Kapelle. Foto: Fränkle

 

Musikalische Weihnachtsfeiern am Heiligen Abend

In der besinnlichen Zeit zum Ende des Jahres ist es vielen Menschen ein Bedürfnis das Erlebte Revue passieren zu lassen und gemeinsam mit anderen eine schöne Zeit zu verbringen.

Deshalb laden am Montag, 24. Dezember, verschiedene Karlsruher Friedhöfe zu musikalischen Feierstunden ein, bei denen mit weihnachtlichem Flair der Heilige Abend begangen wird.

Auf dem Hauptfriedhof wird es ab 15.30 Uhr feierlich. Zur Weihnachtsfeier vor der Kapelle kommen der Bläserchor St. Peter und Paul aus Mühlburg, der Fächerchor Karlsruhe und der Projektchor der Neuapostolischen Kirche Karlsruhe. Auch das Stadtamt Durlach lässt auf seinen Friedhöfen weihnachtliche Musik erklingen. Sowohl auf dem Bergfriedhof als auch auf dem Friedhof in Aue treten ab 16 Uhr Chöre und Musikvereine mit verschiedenen musikalischen Darbietungen auf. Die jeweiligen Friedhofspfleger Dirk Müller und Roswitha Henkel halten dazu weihnachtliche Ansprachen und gemeinsames Singen mit den Gästen rundet die Veranstaltungen ab.

In Bulach findet ab 17 Uhr ein Weihnachtssingen mit dem Gesangverein Eintracht 1862 Bulach statt und in Daxlanden wird ab 16.45 Uhr zur Feierstunde mit dem Gesangverein Liederkranz und dem Musikverein Daxlanden geladen, ehe es um 17 Uhr mit weihnachtlichem Singen weitergeht. In Grötzingen können um 16.30 Uhr gemeinsam mit dem Musikverein 1886 Grötzingen Weihnachtslieder angestimmt werden und in Grünwettersbach findet um 16 Uhr ein weihnachtliches Choralblasen mit Blasorchester des Instrumental-Musikvereins Grünwettersbach statt.

Zur weihnachtlichen Feier unter Mitwirkung der Akkordeonfreunde und des Posaunenchors der Hoffnungsgemeinde wird auf dem Friedhof Grünwinkel um 16 Uhr geladen. Auch in Hagsfeld wird zur weihnachtlichen Feier gebeten. Um 17 Uhr geht es dort los, unterstützt durch den Gesangverein Frohsinn und den ansässigen Posaunenchor. In Hohenwettersbach wird das festliche Treiben ebenfalls um 17 Uhr eröffnet. Dort wirken der Gesangverein Liedertafel 1873 und der Musikverein Hohenwettersbach 1960 mit. Um 17.15 Uhr beginnt der Weihnachtsabend auf dem Friedhof in Knielingen mit dem dortigen Musikverein. Friedhofspfleger Andreas Welter sowie Pfarrer Siegfried Weber halten zudem Ansprachen. In Mühlburg dreht sich ab 17 Uhr alles um besinnliche Wortbeiträge vom Bürgerverein sowie gemeinsames Singen und Vortragen von Gedichten. Ein Weihnachtssingen mit der Gruppe Wolga-Wolga findet um 14.30 Uhr in Oberreut statt. In Neureut wird es gleich zweimal feierlich. Auf dem Hauptfriedhof wird um 16 Uhr zur Andacht geladen, die vom Posaunenchor und dem Liederkranz Neureut begleitet und von Pfarrer Albrecht Fitterer-Pfeiffer gehalten wird. Auf dem Südfriedhof findet bereits um 15.30 Uhr ein weihnachtliches Choralblasen mit dem CVJM Posaunenchor statt. Auch das Blasorchester des Instrumental-Musikvereins Grünwettersbach veranstaltet ein Choralblasen und zwar um 15.30 Uhr in Palmbach. Zum Gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern lädt hingegen der Vereinigte Chor Rintheim um 16.15 Uhr auf dem Friedhof in Rintheim. Schließlich wird in Rüppurr um 15.15 Uhr weihnachtlich musiziert. Mit dabei ist der Musikverein Harmonie Rüppurr. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe