Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 21. Dezember 2018

Weihnachtszeit: Genießen, lesen oder schwimmen

HEREINSPAZIERT: Abgesehen von Heiligabend und Silvester blei-ben die Tore des Fächerbads zum Schwimmen und Saunieren über die Weihnachtswoche und den Jahreswechsel geöffnet. Foto: Fränkle

HEREINSPAZIERT: Abgesehen von Heiligabend und Silvester blei-ben die Tore des Fächerbads zum Schwimmen und Saunieren über die Weihnachtswoche und den Jahreswechsel geöffnet. Foto: Fränkle

 

Was sich durch Feiertage ändert – und was nicht

Sonderöffnungszeiten für Bibliotheken, Museen, Bäder / Bürgerbüros und Rathäuser

Wer sich über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel kulturell bereichern, Lesestoff beschaffen oder schwimmen gehen möchte, sollte unbedingt auf Sonderöffnungszeiten achten. Diese gelten bei allen städtischen Einrichtungen und könnten auch für Behördengänge wichtig sein.

So haben etwa die Rathäuser, Bürgerbüros und sonstige Servicestellen von Stadt- und Ortsverwaltung(en) am 24., 25., 26. und 31. Dezember sowie am 1. Januar geschlossen. Am 27. Dezember zu bleibt außerdem das Rathaus Stupferich. Bürgerinnen und Bürger können sich an diesem Tag an die Behördennummer 115 oder an die umliegenden Bürgerbüros wenden.

Für die schönen Seiten des Lebens lädt Karlsruhes Christkindlesmarkt auf dem Marktplatz und Friedrichsplatz noch bis Sonntag, 23. Dezember, der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Durlach noch bis 22. Dezember zum Schlemmen, Staunen und Verweilen ein. Für die Weihnachtseinkäufe stehen noch an Heiligabend einige Karlsruher Wochenmärkte bereit und werden in diesem Jahr auf Montag, 24. Dezember, verlegt: Werderplatz (statt Dienstag, 25. Dezember), Rüppurr (statt Mittwoch, 26. Dezember) und Waldstadt (statt Mittwoch, 26. Dezember).

Leseratten sollten sich ebenfalls vorsehen: Die Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus und die Kinder- und Jugendbibliothek im Prinz-Max-Palais sind Heiligabend und Silvester geschlossen. Die Stadtteilbibliotheken Durlach, Grötzingen, Mühlburg, Neureut und Waldstadt stehen von 22. Dezember bis 6. Januar nicht zur Verfügung. Auch der Medienbus fährt in dieser Zeit nicht. Die Amerikanische Bibliothek bleibt vom 24. Dezember bis 7. Januar geschlossen. Das Stadtarchiv schließt seine Tore vom 21. Dezember bis 4. Januar. Ab 7. Januar gelten im Archiv wieder die regulären Öffnungszeiten. Kunstliebhaber und Geschichtsfreunde müssen ihren Museumsbesuch gut planen. Von 24. bis 26. Dezember sowie an Silvester und Neujahr bleibt das Stadtmuseum geschlossen. An den anderen Tagen ist das Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais zu den regulären Öffnungszeiten dienstags, donnerstags, freitags und samstags, auch am Sonntag, 6. Januar, geöffnet. Das Pfinzgaumuseum in der Karlsburg Durlach bleibt am 26. Dezember zu. An den anderen Tagen empfängt das Museum zu den üblichen Zeiten Besucher (Mittwoch 10 bis 18 Uhr, Samstag 14 bis 18 Uhr und Sonntag 11 bis 18 Uhr). Am 6. Januar steht es ebenfalls von 11 bis 18 Uhr offen. Die Erinnerungsstätte im Ständehaus bleibt an den Feiertagen geschlossen. Die Städtische Galerie schließt an Heiligabend und am 25. Dezember, öffnet jedoch am 26. Dezember regulär, bevor sie wieder an Silvester und dem 1. Januar ihre üblichen Schließtage einhält. Dafür lockt das Museum am 6. Januar mit seinem Tag der offenen Tür von 11 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt.

Wer einfach mal abtauchen oder das Festtagsmahl und die Naschereien wegschwimmen möchte, hat viele Chancen, vor allem im Europabad und im Fächerbad. Beide haben an Heiligabend wie alle Bäder geschlossen, ansonsten gelten folgende Feiertags-Zeiten für das Europabad: 25. und 26. Dezember, 10 bis 23 Uhr, 31. Dezember, 10 bis 16 Uhr, 1. Januar nach dem Ausschlafen von 13 bis 23 Uhr und 6. Januar von 10 bis 21 Uhr. Im Fächerbad stehen die Türen am 25. und 26. Dezember von 9 bis 22 Uhr offen, geschlossen bleiben sie an Silvester, öffnen sich wieder am 1. Januar von 14 bis 22 Uhr und an Dreikönig von 9 bis 20 Uhr. Die Therme Vierordtbad lädt für den 2. Weihnachtsfeiertag von 10 bis 23 Uhr und zu den Heiligen Drei Königen zwischen 10 und 20 Uhr zum Entspannen ein, bleibt ansonsten zu. An Dreikönig ebenfalls geöffnet haben Weiherhofbad (9 bis 17 Uhr) und Adolf-Ehrmann-Bad (9 bis 18 Uhr). Das Hallenbad Grötzingen hat an allen genannten Tagen geschlossen. -bea-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe