Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. Februar 2019

FameLab: Forschung im Scheinwerferlicht

VOM LABOR AUF DIE GROSSE BÜHNE zieht es den talentierten Wissenschaftsnachwuchs beim Wettbewerb FameLab. Foto: MicialMedia

VOM LABOR AUF DIE GROSSE BÜHNE zieht es den talentierten Wissenschaftsnachwuchs beim Wettbewerb FameLab. Foto: MicialMedia

 

Wer die größten Nachwuchstalente der unterhaltsamen Wissenschaftskommunikation sind, zeigt sich am Mittwoch, 13. März, um 19 Uhr im Kulturzentrum Tollhaus. Beim südwestdeutschen Vorentscheid des internationalen Wettbewerbs „FameLab“ bringen junge Forschende ihre Themen pointiert auf die Bühne.

Dafür haben sie jeweils drei Minuten Zeit und dürfen alles benutzen, was sie am Körper tragen können: vom Wasserglas bis zum Gorilla-Kostüm. Am Ende des Abends küren Fachjury und Zuschauer zwei Gewinnerbeiträge, mit denen die Vortragenden zur „Masterclass“ nach Berlin und zum Deutschlandfinale reisen dürfen. Ein dortiger Sieg ermöglicht den Auftritt beim internationalen Finale.

Wer teilnehmen möchte und mindestens 21 Jahre alt ist, hat noch bis Freitag, 8. März, die Chance, sich über famelab-germany.de anzumelden. Willkommen sind alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Forschende aus dem MINT-Bereich, die ihr Thema gern einem neuen Publikum näherbringen wollen und nicht das Rampenlicht scheuen. Die Organisation der Veranstaltung übernimmt das Wissenschaftsbüro der Stadt Karlsruhe. Mehr Info erhalten Interessierte auf famelab-ka.de. -gem-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe