Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. Februar 2019

Stimmen aus dem Gemeinderat: FDP: Fahrrad-Rowdys!

Tom Hoyem, Vorsitzender FDP-Fraktion

Tom Hoyem, Vorsitzender FDP-Fraktion

 

Liebe Radfahrerinnen und Radfahrer, wir unterstützen und haben Verständnis für die Rolle der Radfahrer in Karlsruhe. Alles andere wäre auch kommunalpolitischer Selbstmord.

Aber die Fahrrad-Rowdys zerstören EUREN Ruf und verängstigen viele Bürger. Fahrrad-Rowdys stellen ihre eigenen Verkehrsregeln auf. Sie fahren rücksichtslos über rote Ampeln, provozieren gefährliche Begegnungen mit anderen Verkehrsteilnehmern und sind dabei nicht selten durch Handy und Kopfhörer abgelenkt. Durch Ihr unaufmerksames Fahrverhalten und Raserei gefährden sie Fußgänger, wie zum Beispiel in der südlichen Waldstraße, oder Hundebesitzer, Behinderte, Leute mit Rollator oder Familien mit Kindern besonders im City Park... und überall in der Stadt.

Und nicht nur IN der Stadt, auch auf Waldwegen im stadtnahen Oberwald oder Hardtwald, wo Spaziergänger aller Altersgruppen die gleichen Wegrechte haben und erschrocken zur Seite springen müssen, weil lautlos ein Zweirad von hinten angeschossen kommt. Diese Rowdys erleben sich selber als Gutmenschen und moralisch überlegen und signalisieren, dass Autofahrer eigentlich per Definition Verbrecher sind. Radfahrer in Dunkelheit ohne Licht sind lebensgefährlich für sich selbst und andere. Liebe Radfahrer, wir müssen zusammen eine bessere Radfahrerkultur in Karlsruhe entwickeln. Die Rowdys sollen nicht als Heilige Kühe behandelt werden.

Tom Hoyem
Vorsitzender FDP-Fraktion

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe