Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 19. April 2019

Gemeinderat: Kein Platz für Drängler und Raser

„Wir wünschen uns mehr Klarheit für alle Verkehrsteilnehmenden“, begründete Grüne-Stadtrat Tim Wirth den Antrag seiner Fraktion zur besseren Kennzeichnung von Fahrradstraßen.

Neben mehr großflächigen Fahrrad-Piktogrammen auf dem Asphalt wünschen sich die Grünen eine Informationskampagne zur „Funktionsweise“ von Fahrradstraßen und eine bessere Umsetzung geplanter Projekte. Hintergrund ist, dass von vielen Autofahrern nach Ansicht der Fraktion in Karlsruher Fahrradstraßen „gedrängelt, gehupt, geschnitten und gerast“ werde. Grundsätzliche Unterstützung gab es dafür aus dem Gremium wie auch von OB Mentrup. Er sagte zu, das Thema für die Öffentlichkeit noch einmal besser aufzubereiten. Zudem soll ein Wuppertaler Forschungsprojekt im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums einen bundesweit nutzbaren Leitfaden zur Gestaltung solcher Straßen hervorbringen. Dies wird für Juli 2020 erwartet. Bis dahin will die Verwaltung wie gehabt vorgehen. Auf diese Aussichten freuen sich auch CDU „wir betrachten alle Verkehre kritisch“ (Jan Döring), SPD „Fahrradstraßen sind ja noch ein junges Instrument“ (Michael Zeh) und KULT „die Beschneidung von König Auto zugunsten von Ritter Radler ist ein erster Schritt“ (Uwe Lancier). -bea-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe