Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 19. April 2019

Ordnungs- und Bürgeramt: Hasenpest in Karlsruhe gefunden

 

Nachdem 2018 in Karlsruhe die Hasenpest (Tularämie) nachgewiesen werden konnte, gibt das Ordnungs- und Bürgeramt nun erneut einen Fund bekannt: Der Krankheitserreger wurde bei einem im Hardtwald verendet aufgefundenen Feldhasen festgestellt.

Es handelt sich bislang um ein einzelnes Tier. Auch Menschen können sich bei Kontakt mit infizierten Tieren anstecken - Anzeichen sind grippeähnliche Beschwerden. Tote und erkrankte Hasen, Kaninchen oder Eichhörnchen, die mangelndes Fluchtverhalten zeigen, sollten auf keinen Fall berührt werden. Hunde und Hauskatzen sind gegenüber dem Erreger weitgehend resistent. Infektionsrisiko können auch verunreinigte Pfützen darstellen. Auskünfte telefonisch unter 0721/133-7101 oder per E-Mail an luv@oa.karlsruhe.de. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe