Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 26. Juli 2019

KIT: Exzellente Spitzenforschung

MIT BEGEISTERTEM JUBEL wurde am KIT die Ernennung zur Exzellenzuniversität gefeiert. Foto: BREIG, KIT

MIT BEGEISTERTEM JUBEL wurde am KIT die Ernennung zur Exzellenzuniversität gefeiert. Foto: BREIG, KIT

 

Wieder einmal hat das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) seinen Ruf als eine von Deutschlands führenden Forschungseinrichtungen gefestigt und wird nun als Exzellenzuniversität mit Fördermitteln von Bund und Ländern bedacht.

Der erfolgreiche Antrag der hiesigen Bildungsinstitution steht unter dem Leitmotiv „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft | Living the Change“ und setzt auf drei zentrale, miteinander verknüpfte Maßnahmenpakete. Zunächst einmal geht es um das Stärken der Spitzenforschung. Deren Leistungsfähigkeit und Agilität sollen von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung erhöht werden. Zudem geht es um ein Erweitern des Austauschs mit der Gesellschaft.

Hierzu könnten Reallabore weiter ausgebaut werden, um Theorien vor Ort zu testen und mit Beteiligung aller Interessengruppen Lösungen zu finden. Drittes Kernelement ist das Schaffen verlässlicher Karrierewege für den wissenschaftlichen Nachwuchs.

„Heute ist ein großartiger Tag für das KIT“, freute sich dessen Präsident Holger Hanselka. „Als eine von vier Universitäten in Baden-Württemberg haben wir uns im wichtigsten und härtesten Wettbewerb der Universitäten in Deutschland durchgesetzt“, führte er weiter aus.

Auch Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup zeigte sich „stolz darauf, eine solche Institution in unserer Stadt zu haben“ und hob die Bedeutung des KIT als „eine der tragenden Säulen des Bildungsstandortes Karlsruhe und Innovationsmotor für unseren Wirtschaftsstandort“ hervor. -red-/-gem-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe