Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 6. September 2019

Rheinbrücke: Sperrungen später

Wie das Regierungspräsidium Karlsruhe am Mittwoch mitteilte, muss der für Ende September geplante Einbau des ultrahochfesten Betons auf der südlichen Hälfte der Rheinbrücke Maxau auf die zweite Oktoberhälfte verschoben werden.

Als Grund werden unerwartete Schäden im Bereich des Stahlüberbaus angeführt. Diese hätten umfangreiche zusätzliche Schweißarbeiten zur Folge. Aktuell prüfe das Regierungspräsidium, ob trotz dieser Schäden und Konsequenzen der Termin für den Abschluss der verkehrsbeeinträchtigenden Maßnahmen gehalten werden kann. Bislang war vorgesehen, diese Arbeiten Ende dieses Jahres abschließen zu können.


Der Einbau des ultrahochfesten Betons auf der Südhälfte der einzigen Straßenverbindung zwischen Karlsruhe und der Pfalz soll nun also „voraussichtlich“ nächsten Monat erfolgen. Die dazu notwendigen zwei Vollsperrungen für den Kraftfahrzeugverkehr sollen von Samstag, 19. Oktober, Mitternacht, bis Montag, 21. Oktober, 5 Uhr, und von Samstag, 26. Oktober, 0 Uhr, bis Montag, 28. Oktober, 5 Uhr vorgenommen werden. Der Radweg auf der Nordhälfte der Brücke bleibt durchgehend befahrbar. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe