Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. September 2019

Architektur: Trinationale Architekturtage mit rund 200 Terminen

Vielfache Übergänge

Grenzüberschreitend am Oberrhein in 29 schweizerischen, französischen und deutschen Städten warten die 19. Architekturtage vom 27. September bis zum 31. Oktober mit rund 200 Veranstaltungen auf.

Unter dem Motto „Übergänge“ auf Brücken, von einem Quartier in das nächste, von der Stadt auf das Land, ökologisch oder vom Privaten in die Öffentlichkeit, gibt es Vorträge, Führungen, Radtouren, Kino oder Ausstellungen. Sie sollen neue Blickwinkel auf die eigene Umgebung eröffnen. Mit der Inderin Anupama Kundoo (27. September, Schiltigheim, Anmeldung: inscription@ja-at.eu), dem Japaner Kengo Kuma (11. Oktober, Straßburg, Anmeldung: contact@ja-at.eu) und dem Portugiesen Eduardo Souto de Moura (31. Oktober, Offenburg, Anmeldung: inscription@ja-at.eu) berichten Stararchitekten von ihrer Arbeit. In Karlsruhe wird am 29. September mit einer Führung (15 Uhr), Ausstellung (16 Uhr) und Lesung (18 Uhr) der 90. Geburtstag der Dammerstock-Siedlung gefeiert. Im Architekturschaufenster, Waldstraße 8, laufen Ausstellungen,  vom 1. bis 20. Oktober  über den elsässischen Architekturpreis (mit Exkursion nach Straßburg) und vom 22. Oktober bis 1. November über den Neubau für die Wasserschutzpolizei in Kehl. Vorträge gelten am 23. Oktober, 18 Uhr, Solarthermie in Bestandsgebäuden und am 5. November, 19 Uhr, der Einbettung des Bauhauses in die Geschichte des 20. Jahrhunderts (info@architekturschaufenster.de). Am 5. Oktober gilt eine Radtour  ab Schloss Gottesaue von 10.30 bis 13 Uhr der Stadt im Wandel (Anmeldung: kb-karlsruhe@akbw.de) und am 18. Oktober erlaubt ab 17.30 Uhr eine Führung Einblicke in das neue dm-Gebäude (Anmeldung: laura.lindauer@ophelis.de). Masterarbeiten der KIT-Architektur-Fakultät sind vom 21. bis 30. Oktober  in der Englerstraße 7 zu sehen, in der Kinemathek, Kaiserpassage 6, beginnt am 22. Oktober, 19 Uhr, ein Film über Mies van der Rohes Berliner Nationalgalerie, und das Centre Culturel, Karlstraße 16 b, steuert eine interaktive Kinderschau mit  Workshops in einer Pop-up-Stadt bei. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe