Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. Oktober 2019

Karlsruher Forum: Geister und Algorithmen

SYMPOSIUM beleuchtet Interaktion von Mensch und künstlicher Intelligenz. Bild: Stadt Karlsruhe

SYMPOSIUM beleuchtet Interaktion von Mensch und künstlicher Intelligenz. Bild: Stadt Karlsruhe

 

Interaktion von Mensch und KI

Im Alltag sind Algorithmen nicht mehr wegzudenken und vielfach spricht man inzwischen von „Künstlicher Intelligenz“. Unter dem Motto „'Die Geister, die ich rief …' – Die Herrschaft der Algorithmen“ dreht sich beim 21. Symposium des Karlsruher Forums am Donnerstag, 17. Oktober, von 10 bis 19 Uhr im ZKM alles um die Interaktion von Mensch und künstlicher Intelligenz.

 Dabei wird darüber gesprochen, wer die Verantwortung für maschinelle Entscheidungen trägt und ob das Wohl der Menschen bei allem Fortschritt im Auge behalten wird. Eröffnet wird die Tagung von Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und Prof. Christiane Riedel, geschäftsführender Vorstand des ZKM. Als Referentinnen konnten unter anderem Andrea Martin und Prof. Hannah Bast gewonnen werden, beide Mitglieder der hochrangig besetzten Enquête-Kommission des Deutschen Bundestages. Sie werden zu den Themen „Wie bilde ich Vertrauen in KI-Technologien“ sowie "Transparenz und Fairness von KI und deren Überwachung" sprechen. "Regulieren wir Algorithmen oder sie uns?" fragt Prof. Armin Grunwald und Prof. Klaus F. Gärditz. bezieht Stellung zur Überlegung „Wer trägt die Verantwortung? Ist das 'Recht' noch unabhängig oder landen wir in der Algorithmenfalle?“. Dr. Karsten Wedland fragt sogar nach einer neuen „Krone der Schöpfung“ und über „Wissensregulierung durch Open Source Intelligence“ referiert Stephanie von Maltzan. Weitere Vorträge befassen sich mit KI und Kunst, Gamification oder der Ethik in algorithmischen Systemen. Ein offenes Finale lädt zur Diskussion. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Anmeldungen sind erbeten per E-Mail unter info@karlsruher-forum.de oder unter www.karlsruher-forum.de. Dort ist auch das Gesamtprogramm zu finden. -red- / -gem-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe