Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 18. Oktober 2019

Volksbund: Promis sammeln

 

Im Dezember 1919 wurde der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gegründet, um die deutschen Kriegstoten des Ersten Weltkriegs zu bergen und würdig zu bestatten.

 Dieser Aufgabe widmet sich der Volksbund auch 100 Jahre später  noch. Die beiden Weltkriege haben schmerzlich bewiesen, dass ohne Erinnerung, ohne das Lernen aus der Geschichte keine Versöhnung und damit auch kein dauerhafter Frieden möglich ist. So wurde es zur Aufgabe des Volksbundes, sich auch für Verständigung zwischen den Völkern und für die Arbeit für den Frieden zu engagieren. Deshalb bekommt die Bildungs- und Jugendarbeit im Volksbund immer mehr Bedeutung. Der Volksbund finanziert sich zum größten Teil über Spenden und Zuwendungen. Deshalb unterstützen auch in diesem Jahr zahlreiche Prominente die Arbeit des Volksbunds durch die Teilnahme an der Auftaktsammlung am kommenden Freitag, 25.Oktober, um 12.15 Uhr auf dem Friedrichsplatz. –red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe