Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. November 2019

Stimmen aus dem Gemeinderat: FW/FÜR: Kein Ende im Stadionstreit – oder doch?

Friedemann Kalmbach, Stadtrat FÜR Karlsruhe

Friedemann Kalmbach, Stadtrat FÜR Karlsruhe

 

„Was macht Ihr da in Karlsruhe eigentlich?“, fragte jüngst ein Stadtrat aus einer Nachbargemeinde und meinte damit den Umgang von KSC und Stadt in Bezug auf den Stadionneubau. Nicht nur außerhalb, sondern auch in Karlsruhe verstehen die wenigsten Menschen, was da vorgeht und warum Gerichte angerufen werden müssen.

Wir von Freie Wähler und FÜR Karlsruhe schlagen deshalb eine Mediation im Stadionstreit zwischen KSC und Stadt vor. In einem offenen Brief an Oberbürgermeister Frank Mentrup und den KSC-Präsidenten Ingo Wellenreuther fordern wir beide Seiten zu moderierten Gesprächen auf. Für uns hinterlässt der Streit zwischen KSC und Stadt einen faden Nachgeschmack, sollte man doch davon ausgehen, dass man bei diesem Projekt an einem Strang zieht. Es geht uns nicht um Schuldzuweisung.

Der beste Gerichtsprozess ist immer der, der am Ende gar nicht mehr geführt werden muss. Mit Hilfe eines Mediators müssen gemeinsam Lösungen gefunden werden. Denn am Ende geht es darum, wie wir miteinander umgehen und unsere Stadt gestalten. Auf unseren offenen Brief vom 22. Oktober haben bislang weder Oberbürgermeister noch KSC-Präsident geantwortet. Wir sind gespannt, ob die Vernunft siegt, oder ob die Gerichte weiterhin das Miteinander von KSC und Stadt klären müssen.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe