Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 15. November 2019

Bücherschau: Sagenhaftes Island

LESEVERGNÜGEN und zahlreiche Veranstaltungen erwarten Besucher der Bücherschau im Regierungspräsidium am Rondellplatz. Foto: pr

LESEVERGNÜGEN und zahlreiche Veranstaltungen erwarten Besucher der Bücherschau im Regierungspräsidium am Rondellplatz. Foto: pr

 

Bücherschau regt bis 1. Dezember zum Lesen an

Mit Island hat sich die Karlsruher Bücherschau vom 15. November bis 1. Dezember ein schreib- und lesebegeistertes Gastland eingeladen. Die Insel sei „arm“ an Menschen, aber reich an Literatur, titelte die „Zeit“ in einem Beitrag über deren Autorinnen und Autoren. Immerhin „jeder zweite Isländer will Dichter oder zumindest Romanfigur sein“, sagt der Schriftsteller Hallgrímur Helgason über seine Heimat.

Was Island ausmacht, zeigt die 37. Ausgabe der Buchausstellung im Regierungspräsidium am Rondellplatz. Besucherinnen und Besucher erwarten dann nicht nur Anregungen für Lektüre, sondern auch rund 90 Veranstaltungen. Auf Lesetour mit Stopp in Karlsruhe sind prominente Publikumsmagneten wie Kai Wiesinger, Denis Scheck, Walter Kreye oder Iny Lorentz, aber auch Lokalmatadore wie Harald Hurst und Gunzi Heil oder der Journalist Thomas Zimmer garantieren vergnügliche Abende.

Zum Auftakt liest mit Jón Gnarr heute um 20.15 Uhr im Buchcafé ein Künstler, Komiker und selbst ernannter Anarchist aus seinen Werken. Gnarr, 1967 in Reykjavík als Polizistensohn geboren, wurde bekannt als Bassist einer Punkrockband und war von 2010 bis 2014 Oberbürgermeister von Reykjavík. Tags darauf gibt Kristof Magnusson eine „Gebrauchsanweisung für Island“, am Sonntag, 17. November, steht ein Tag für die ganze Familie im Zeichen des Inselstaats.

Wer will, lernt Isländisch für Anfänger, strickt mit Island-Wolle oder fürchtet sich bei der Krimilesung „R.I.P.“ mit Yrsa Sigurðardóttir. Auch „Der Kleine König“ gibt sich bei der Bücherschau die Ehre. Seine Schöpferin Hedwig Munck präsentiert im Kinderland Ölgemälde des Monarchen. Die Schau (www.buecherschau.de) ist täglich geöffnet, das Einzelticket gibt es für zwei, die Dauerkarte für fünf Euro. Ab 19 Uhr ist der Eintritt frei. Tickets für Abendveranstaltungen sind unter anderem an der Bücherschau-Infotheke erhältlich. -red-/-maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe