Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 22. November 2019

Stadtplanungsamt: Spaziergang durch Rüppurr

ÜBER RÜPPURR ins Gespräch kommen wollen Stadt und Planer. Foto: Fränkle

ÜBER RÜPPURR ins Gespräch kommen wollen Stadt und Planer. Foto: Fränkle

 

Zu einem gemeinsamen Stadtteilspaziergang lädt die Stadt Karlsruhe für Freitag, 29. November, alle Interessierten nach Rüppurr ein. Denn das Stadtplanungsamt hat in enger Abstimmung mit den Bürgervereinen Weiherfeld-Dammerstock und Rüppurr einen Planungsauftrag für einen städtebaulichen Entwurf der Alemannia-Sportfläche vergeben.

Ergänzend soll die Rüppurrer Festplatzfläche mit der angrenzenden Bebauung planerisch überprüft werden. Der städtebauliche Entwurf soll nun Antworten auf Fragen bezüglich der Nutzungsmischung, der Qualität unterschiedlicher Stadträume, der Fortentwicklung der Freiraumqualitäten und -verbin-dungen sowie einer stadtteilprägenden städtebaulichen Identität finden. Dabei wird sich das beauftragte Planungsbüro MESS aus Kaiserslautern intensiv mit den bestehenden unterschiedlichen städtebaulichen Ausgangslagen sowie den örtlichen Gegebenheiten beschäftigen. Die Planerinnen und Planer des Büros möchten im Rahmen eines Stadtteilspaziergangs die Gelegenheit nutzen, mit ortsansässigen Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Der gemeinsame Stadtteilspaziergang ist Auftakt der Öffentlichkeitsbeteiligung. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Festplatz Rüppurr im Bereich des Polizeipostens auf Höhe der Rastatter Straße 1. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe