Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 29. November 2019

Weihnachtsstadt: Stadt im weihnachtlichen Glanz

Der fliegende Weihnachtsmann überquert immer um 17 und 19 Uhr mit seinem Rentierschlitten den Friedrichsplatz, um dann Geschenke an Kinder zu verteilen. Foto: Fränkle

Der fliegende Weihnachtsmann überquert immer um 17 und 19 Uhr mit seinem Rentierschlitten den Friedrichsplatz, um dann Geschenke an Kinder zu verteilen. Foto: Fränkle

Am Sternentor zur Lichtweihnacht versammelten sich unter anderem (v. r.) OB Mentrup, Christkind, Marktamtsleiter und Bürgermeister. Foto: Fränkle

Am Sternentor zur Lichtweihnacht versammelten sich unter anderem (v. r.) OB Mentrup, Christkind, Marktamtsleiter und Bürgermeister. Foto: Fränkle

 

Lichtfiguren und Sternentor verbinden Eiszeit und Waldweihnacht / Kunsthandwerk in Durlach

„Die Weihnachtsstadt hat sich von Jahr zu Jahr dank der einzigartigen Zusammenarbeit der Institutionen immer weiter entwickelt“, zeigte sich Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz bei der Programmvorstellung der Weihnachtsstadt hocherfreut darüber, was Karlsruhe in den nächsten Wochen zu bieten hat.

„Mit dem stadtweit kostenlosen Nahverkehr an den Adventssamstagen haben wir auch ein starkes Signal an den Einzelhandel gegeben“, hofft Luczak-Schwarz, dass viele Menschen dieses Angebot zum Stadtbesuch ohne Auto nutzen. Der Einzelhandel will die Chance nutzen und im Weihnachtsgeschäft mit den Vorteilen des klassischen „Offline-Shoppings“ sowie vielen Sonderaktionen punkten, versicherte Frank Theurer, der Geschäftsführer der City Initiative. „Auf dem Christkindlesmarkt gibt es jedes Jahr Neues zu entdecken“, machte Marktamtsleiter Armin Baumbusch die Besucher neugierig, kündigte aber auch Altvertrautes an: Glanzlicht der täglich ab 18 Uhr laufenden Musikgastspiele auf dem Friedrichsplatz ist wiederum Gotthilf Fischer, der am 6. Dezember zum Mitsingen bekannter Weihnachtslieder einlädt.

Diesen Dienstag startete Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup zusammen mit den Stadtdekanen Dr. Thomas Schalla und Hubert Streckert den Eröffnungsrundgang der Weihnachtsstadt am Kirchenportal St. Stephan. Nach der feierlichen Eröffnung der Waldweihnacht mit dem ersten Auftritt des „Fliegenden Weihnachtsmannes“ folgte der Eröffnungstross dem von funkelnden Lichtfiguren gesäumten Weg durch die Lichtweihnacht in der Lammstraße, um dann die Eröffnungsshow der Stadtwerke Eiszeit am Schloss-Vorplatz zu verfolgen.

In Durlach eröffnete Ortsvorsteherin Alexandra Ries den Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt vor der Karlsburg, und sie wird auch am heutigen Freitag, 29. November, um 17.30 Uhr, den traditionellen Weihnachtsmarkt im Rathausge-wölbe offiziell einläuten. Von Stricksachen aus Alpakawolle bis zu Lichtobjekten aus Ton, von Fotografie über Gebrauchskeramik bis hin zu Goldschmiedearbeiten: An allen vier Adventswochenenden können sich die Besucher auf individuell gefertigte Objekte in großer Vielfalt freuen. Von Freitag bis Sonntag zwischen 11 und 19 Uhr hat der Markt geöffnet, der seit diesem Jahr von der Arbeitsgemeinschaft Durlacher und Auer Vereine in Zusammenarbeit mit dem Stadtamt Durlach organisiert wird. Einen weiteren Kunsthandwerkermarkt präsentiert die Orgelfabrik mit der Artvent von Freitag, 29. November, bis Sonntag, 1. Dezember. Vorwiegend regionale Künstler bieten Objekte, aus Metall, Textilien, Keramik, Holz und Papier an. Das Durlacher Weihnachtsangebot rundet Anders‘ „Winterzauber“ mit der einzigartigen Aussicht über die gesamte Weihnachtsstadt Karlsruhe ab.

Alle Infos zum Gesamtprogramm der Weihnachtsstadt mit den Angeboten von Kirchen, Theater, Bühnen und Musik auf weihnachtsstadt-karlsruhe.de. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe