Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 13. Dezember 2019

Gemeinderat: Einhellige Unterstützung

Klinikum bekommt rund 48 Millionen für Bau und Sanierung

Ein Stützpaket für die Infrastruktur-, Bau- und Sanierungsma߬nahmen des Städtischen Klinikums in Höhe von rund 48 Millionen Euro beschloss der Gemeinderat einstimmig. Alle Fraktionen lobten das Klinikpersonal, bei laufendem Betrieb einen so grundlegenden Umbau zu stemmen.

Verena  Anlauf (GRÜNE) beklagte die nur 50-prozentige Investionshilfe des Landes für das wichtige Haus kommunaler Daseinsvorsorge. Ebenso Tilman Pfannkuch (CDU), unterstützt von Sibel Uysal (SPD), der  monierte, dass „Abschreibelasten es auch künftig herunterziehen“. Er setzte seine Hoffnung auf Effizienzsteigerung durch das neue Zentrum M. Die Finanzierungsbedingungen würden nicht besser, wenn sich „bundespolitisch strukturell“ nichts ändere, warnte Thomas Hock (FDP).

Das sah Karin Binder (DIE LINKE.) genauso. Ebenso brauche es bessere Bedingungen für das Personal. Der Fluktuation entgegenwirken ebenso wie der Strapazierung der Notfallaufnahme wollte Ellen Fenrich (AfD). Mehr „Begeisterung beim Personal  wecken“ schlug Friedemann Kalmbach (FW/FÜR) vor. „Das Finanzierungsdefizit hat nichts mit dem Personal zu tun, es arbeitet mit großer Begeisterung“, betonte Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe