Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 10. Januar 2020

Neueröffnung: Bürgerbüro Ost

SERVICE AUS EINER HAND: In der Karlsruher Straße 23 befindet sich die Anlaufstelle für alle Bürgerangelegenheiten. Foto: Fränkle

SERVICE AUS EINER HAND: In der Karlsruher Straße 23 befindet sich die Anlaufstelle für alle Bürgerangelegenheiten. Foto: Fränkle

 

Eröffnungsfeier am 17. Januar in Hagsfeld

Mit fünf Serviceplätzen, einer Fachinformation sowie einem ansprechenden Wartebereich geht das neue Bürgerbüro Ost (BBOst) im Herzen Hagsfelds am 17. Januar an den Start. Zur Eröffnungsfeier lädt das Ordnungs- und Bürgeramt (OA) der Stadt Karlsruhe Bürgerinnen und Bürger an diesem Tag ab 10 Uhr in die Karlsruher Straße 23 ein.

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup übergibt die Anlaufstelle gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Albert Käuflein sowie OA-Leiter Dr. Björn Weiße dann um 11 Uhr offiziell an die Öffentlichkeit. Eröffnungsgäste erwartet ein abwechslungsreiches Programm einschließlich eines kulinarischen Angebots. So kann man einen „Kinderspielausweis" gestalten und sofort mitnehmen, beim digitalen Glücksrad winken viele Preise und die Kleinen dürfen sich auf Kinderschminken freuen.

Mit den neuen Räumlichkeiten für alle Bürgerangelegenheiten im ehemaligen Sparkassengebäude verbindet die Stadt die stetige Weiterentwicklung des Bürgerservices. Die Anschaffung eines Self-Service-Terminals sowie eines Kassenautomaten runden zukünftig die Produktpalette ab. Für hör- und seheingeschränkte Personen ist zudem ein barrierearmer Schalter für eine individuelle Beratung vorhanden.

„Das BBOst vervollständigt unser Angebot: mit dem modernen und zukunftsausgerichteten Servicecenter Auto und Verkehr sowie dem Bürgerbüro in der Kaiserallee 8 bilden diese drei Standorte nun die Grundlage für einen effizienten und modernen Bürgerservice", freut sich Dr. Björn Weiße, Amtsleiter des Ordnungs- und Bürgeramtes. Welche Produkte im Bürgerbüro Ost bedient werden können, finden Interessierte auf der städtischen Website unter www.karlsruhe.de. Informationen können zudem unter der Behördennummer „115" erfragt werden. –rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe