Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 17. Januar 2020

Indoor Meeting: Leichtathletik-Hotspot in der Messe

DIE 5.000 Indoor-Meeting-Tickets aus dem Vorverkauf sind alle weg. An der Tageskasse gibt es Restkarten, die erst nach abgeschlossenem Aufbau freigegeben werden können. Foto: KME Andreas Arndt.

DIE 5.000 Indoor-Meeting-Tickets aus dem Vorverkauf sind alle weg. An der Tageskasse gibt es Restkarten, die erst nach abgeschlossenem Aufbau freigegeben werden können. Foto: KME Andreas Arndt.

 

Indoor Meeting Karlsruhe zum fünften Mal Teil der World Athletics Indoor Tour

Wenn die Weltstars der Leichtathletik-Szene am Freitag, 31. Januar, in der Halle 3 der Messe Karlsruhe ihr Stelldichein geben, dann tun sie das vor restlos ausverkauftem Haus.

Alle 5.000 Tickets für die 36. Auflage des Indoor Meetings Karlsruhe sind vergriffen – und das so früh wie nie zuvor. „Es ist unglaublich, dass wir bereits sechs Wochen vor dem Meeting ausverkauft waren“, so Martin Wacker, Geschäftsführer der ausrichtenden Karlsruhe Marketing und Event GmbH. „Als Station der internationalen Hallenserie World Athletics Indoor Tour hat sich das Indoor Meeting in der Weltspitze der Hallen-Meetings etabliert. Karlsruhe wird wieder zum Leichtathletik-Hotspot“, so Wacker weiter.

Das garantiert allein die Reihe der bislang bekannt gegebenen Top-Athleten, die von der Weitsprungweltmeisterin und deutschen Sportlerin des Jahres 2019 Malaika Mihambo angeführt wird. Die vielseitige Ausnahmesportlerin geht in Karlsruhe nicht in ihrer Paradedisziplin, sondern im 60-Meter-Sprint an den Start. Zu den Top-Athletinnen zählen ebenso Cindy Roleder (60 Meter Hürden) und über die 1500-Meter-Strecke Axumawit Embaye, Winny Chebet und Beatrice Chepkoech, die amtierende Weltmeisterin über die 3.000 Meter Hindernis.

Bei den Männern stehen drei Disziplinen besonders im Blickpunkt. Der Stabhochsprung mit Weltrekordhalter Renaud Lavillenie, Sam Kendricks und dem WM-Vierten und DM-Zweiten von 2019 Bo Kanda Lita Baehre, Im Weitsprung trifft Lokalmatador Julian Howard auf Eusebio Cáceres und Fabian Heinle. Christoph Kessler von der LG Karlsruhe darf sich über die 800 Meter mit Vorjahressieger Andreas Kramer Halleneuropameister Alvaro de Arriba und US-Star Erik Sowinski) messen.

Alle, die noch kein Ticket ergattern konnten, dürfen noch hoffen: An der Tageskasse wird es in jedem Fall noch ein kleines Kontingent an Tickets geben. Diese stammen überwiegend aus technischen Sperrungen, die erst aufgehoben werden können, wenn die Tribünen in der Messehalle 3 tatsächlich stehen. Zudem wird das Meeting am 31. Januar von 20.15 Uhr bis 22 Uhr live auf Eurosport 1 sowie per Eurosport Player im Live-Stream zu sehen sein. Weitere Infos unter www.meeting-karlsruhe.de. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe