Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 17. Januar 2020

Bundesverdienstkreuz: OB Mentrup gratulierte Dr. Kurt Salomon Maier

Der Bibliothekar in der Bibliothek des US-Kongresses in Washington und Zeitzeuge Dr. Kurt Salomon Maier erhielt das Bundesverdienstkreuz.

Geboren wurde der 80-Jährige jüdischen Glaubens am 4. Mai 1930 im baden-württem­bergischen Kippenheim. Schon in ein Internierungslager der Nationalsozialisten deportiert, konnte er mit seiner Familie in die USA ausreisen, wo er seither lebt. Regelmäßig kommt er nach Deutschland, um in Schulen und Kirchengemeinden von der Vergangenheit zu erzählen und gegen das Vergessen anzukämpfen.

Zur Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland gratulierte ihm OB Dr. Frank Mentrup im Namen von Stadt und  Gemeinderat wie auch persönlich. Wörtlich schrieb Mentrup: "Meine Glückwünsche gelten einem mutigen Mann, der sein Schicksal auf bemerkenswerte Weise gemeistert hat. Was Sie als Kind erleben mussten und wie Sie es bewältigt haben, ist eine unglaubliche Lebensleistung. Bei vielen Besuchen und Zeitzeugengesprächen in Deutschland haben Sie ohne Anklage an die Nachgeborenen über Ihre Verfolgung berichtet. Ihr präzises Erinnerungsvermögen hat viele Details der Geschehnisse erschlossen, die sonst mangels schriftlicher Überlieferung verloren gewesen wären."

Gerne, so der OB, erinnere er sich an die Begegnung mit Maier bei der letztjährigen Gedenkveranstaltung in Gurs, wo er alle Teilnehmenden und vor allem auch die Jugendlichen mit seiner Präsenz und seinen Erzählungen beeindruckt habe. Daher danke er ihm für seinen "wertvollen Einsatz für Ihre Mitmenschen und gegen das Vergessen herzlich."

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe