Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 24. Januar 2020

Baumpflanzaktion: Start für Umbau des Theaters

BUDDELN FÜR EINE GRÜNE STADT: OB Mentrup, Splett und Spuhler pflanzten vor einer Woche „Zukunftsbäume“.  Foto: Fränkle

BUDDELN FÜR EINE GRÜNE STADT: OB Mentrup, Splett und Spuhler pflanzten vor einer Woche „Zukunftsbäume“. Foto: Fränkle

 

Symbolische gemeinsame Pflanzaktion dreier Bäume/Fällungen auf Hermann-Levi-Platz

„Mit der Baumpflanzaktion wollen wir zur Entwicklung der Gesamtanlage rund um das Ettlinger Tor beitragen“, betonte OB Dr. Frank Mentrup und griff zur Pflanzschaufel.

Mit Finanzstaatssekretärin Gisela Splett und Generalintendant Peter Spuhler brachte er im Nymphengarten am künftigen Kriegsstraßen-Boulevard und am Parkrand an der Ritterstraße drei „Theater-Ersatzbäume“ ins Erdreich. „Wir geben damit symbolisch den Startschuss für den Umbau des Staatstheaters“, fügte Splett an. Für diesen müssen auf dem Hermann-Levi-Platz bis Ende Februar 30 Bäume weichen. Viele entfallen zudem auf dem östlichen Grundstück des Theaters im Zuge weiterer Bauabschnitte. Der Vorplatz soll wieder zur „grünen Terrasse“ werden, so Spuhler, wenngleich die Umsetzung des 2020 laufenden Ideenwettbewerbs mehr als zehn Jahre dauern wird.

Die wegfallenden Bäume wurden vor rund 50 Jahren parallel zum damaligen Theater-Neubau gepflanzt - nun gehe es wieder um Zukunftsinvestition. Mit Zürgelbaum, Japanischer Schnurbaum und Japanische Zelkove wurden bewusst Zukunftsbäume gewählt. „Wir wollen und müssen angesichts des Klimawandels für eine lebenswerte Innenstadt sorgen“, so Mentrup. Weitere Ersatzpflanzungen folgen 2021 – unterm Strich sind es über 30 Bäume auf Flächen von Stadt und Land, etwa im Citypark, Schlossgarten oder beim KIT. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe