Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 24. Januar 2020

Gemeinderat: Land favorisiert Bodenwertmodell

Für Anfang 2025 ist eine Reform der Grundsteuer geplant, bis dahin haben die Länder Zeit, vom Bundesrecht abweichende Regelungen zu treffen.

Sechs Kommunen in Baden-Württemberg forcieren in einem Schreiben an MP Winfried Kretschmann das sogenannte Bodenwertmodell, wonach die Berechnung nach Grundstücksfläche und Bodenrichtwerten erfolgt und der Gebäudewert nicht einbezogen wird. Dem „gerechten“ und zugleich „wenig bürokratischen Verfahren“ solle sich Karlsruhe anschließen, forderten die Gemeinderatsfraktionen GRÜNE, KAL/Die PARTEI und DIE LINKE in einem interfraktionellen Antrag. Dieser hat sich mittlerweile erledigt, denn das gewünschte Modell wurde in einem ersten Entwurf in das Landesgrundsteuergesetz gepackt. Ein weiteres Bekenntnis brauche es aus Sicht der Verwaltung nicht.  -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe