Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 17. April 2020

Amt für Abfallwirtschaft: Müllabfuhr und Abruf Weißer Ware bald wieder normal

Mülltonnen. Foto: Stadt Karlsruhe

 

Ab 20. April regulär

Ab Montag, 20. April, holt das Amt für Abfallwirtschaft die Abfallbehälter aller Abfallarten (Bioabfall, Restmüll, Papier und Wertstoff) wieder zu den regulären Terminen ab.

Die Leerungstermine sind im Abfuhrkalender unter der Adresse: www.karlsruhe.de/abfall abrufbar.

Aufgrund einiger Tourenausfälle und einer erhöhten Menge an Abfällen können Bürgerinnen und Bürger neben die Abfallbehälter, die nicht regelmäßig geleert wurden, verschlossene, stabile Abfallsäcke stellen. Die Abfallsäcke müssen so abgestellt werden, dass diese für die Müllwerkerinnen und Müllwerker frei zugänglich sind. Unter den genannten Umständen kann es zu Verzögerungen bei der Leerung der Abfallbehälter im Karlsruher Stadtgebiet kommen.

Auch die Abholung der Weißen Ware auf Abruf (Haushaltsgroßgeräte wie beispielsweise Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen) ist ab sofort wieder möglich. Bürgerinnen und Bürger können ihre Geräte über die Behördennummer 115 oder online unter www.karlsruhe.de/abfall  (Weiße Ware auf Abruf) anmelden.

Die Sperrmüllabholung ist noch bis Ende April im gesamten Karlsruher Stadtgebiet ausgesetzt. Sperrmüll kann derzeit sowohl an der Wertstoffstation Nordbeckenstraße 1 als auch an der Maybachstraße 10b abgegeben werden. Die Sperrmüllmenge ist  auf vier Kubikmeter  beschränkt.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe