Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 26. Juni 2020

"Supportyourlocals": K³ bündelt Akteure

 

Veranstaltungsabsagen, Auftragsstornierungen, wegbrechende Einnahmen aus Ticketverkäufen und ersatzloser Wegfall von Gagen - Kultur- und Kreativwirtschaft sind von den Folgen der Covid-19 Pandemie besonders hart, teils existenziell betroffen.

Fördermittel gleichen die massiven Einbußen oft bei weitem nicht aus. Auf "Supportyourlocals" (www.k3-karlsruhe.de/supportyourlocals) bietet das K³ Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe nun eine Übersicht aller Spenden- und Crowdfunding-Aktionen in Karlsruhe, die auf verschiedenen Plattformen im Bereich der Kultur- und Kreativszene laufen und um Unterstützung werben. Die Bündelung erleichtert es Gebern, Kreativprojekte, Musikclubs oder Kultureinrichtungen zu finden, zu deren Überleben sie beitragen möchten. Und auch für Initiativen, die erst im Rahmen der Krise realisiert werden sollen, kann auf diesem Wege Geld gesammelt werden. Wer bereits eine Spendenkampagne laufen hat und sich noch nicht auf  "Supportyourlocals" findet, kann sich per Mail unter K3@kultur.karlsruhe.de an das K³-Büro wenden und die Aktion aufnehmen lassen. –red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe