Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 21. August 2020

Corona: Kontrollen im Nahverkehr

DER KOMMUNALE ORDNUNGSDIENST kontrolliert zusammen mit Fahrscheinprüfern des KVV die Einhaltung der Maskenpflicht im ÖPNV. Foto: KVV

DER KOMMUNALE ORDNUNGSDIENST kontrolliert zusammen mit Fahrscheinprüfern des KVV die Einhaltung der Maskenpflicht im ÖPNV. Foto: KVV

 

Bußgeld für Maskenmuffel / Präsenz aus Verantwortung

Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) geht jetzt verstärkt gegen Maskenmuffel vor. Mit den kommunalen Ordnungsämtern werden, auch ob wieder steigender Infektionszahlen, regelmäßig Schwerpunktkontrollen durchgeführt und Fahrgäste ohne den zur Eindämmung des Corona-Virus seit April in Bussen und Bahnen vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz mit Bußgeldern bis zu 100 Euro belegt.

Bei vorsätzlichem Handeln kann es noch teurer werden. Los ging es Dienstag in Baden-Baden, Mittwoch wurde in Karlsruhes Innenstadt kontrolliert. „Wir haben eine Verantwortung gegenüber unseren Fahrgästen.“ Und: „Leider beobachten wir, dass sich Nachlässigkeit einschleicht. Da unsere Fahrscheinprüfer bislang keine rechtliche Handhabe haben, sind wir auf die städtischen Kollegen der Ordnungsämter zugegangen und haben hier eine super Unterstützung erfahren“, betont KVV-Geschäftsführer Dr. Alexander Pischon. Präsenz im Sinne der überwiegend achtsamen Kundschaft. Ettlingen und Bundespolizei wollen mitziehen. Wer sich weigert, hat letztlich auszusteigen und erhält ohnehin eine Anzeige. Ausgenommen sind nur gesundheitlich von der Maskenpflicht Befreite mit Attest. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe