Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 21. August 2020

Gemeinderat: Werderplatz länger trockenlegen?

IM BLICKPUNKT: der Werderplatz und das Alkoholkonsumverbot. Foto: Fränkle

IM BLICKPUNKT: der Werderplatz und das Alkoholkonsumverbot. Foto: Fränkle

 

Debatte über zeitliche Ausweitung des Alkoholkonsumverbots:

Das von April bis Oktober geltende Alkoholkonsumverbot auf dem Werderplatz rückte vor der Sommerpause im Gemeinderat in den Fokus. Ein Antrag der FW/FÜR-Fraktion, das Verbot zeitlich zu verlängern, soll nach der Auswertung einer Erhebung des Geschehens im Winter erneut auf die Tagesordnung.

Das Alkoholverbot habe bis zum 31. Oktober „Wunder gewirkt, dann ist die Stimmung gekippt“ begründete FW/FÜR-Stadtrat Friedemann Kalmbach den Vorstoß seiner Fraktion mit vermehrt aufgetretenen Beschwerden von Anwohnern, „die die bisherigen Zeiten als problematisch und nicht ausreichend beschreiben“. Den von OB Dr. Frank Mentrup vorgeschlagenen Weg, vor weiteren Entscheidungen eine Evaluation abzuwarten, ging er ebenso mit wie GRÜNE-Stadtrat Michael Borner, der betonte, ordnungs- und sozialpolitische Maßnahmen müssten „gemeinsam Hand in Hand gehen“.

CDU-Stadtrat Dirk Müller sprach sich ebenfalls für „eine kritische Bewertung des Evaluierungsberichts“ aus und erkannte „Verlagerungseffekte in Parallelstraßen“ als weiteres Problem. Die gebe es, stellte auch SPD-Stadtrat Michael Zeh fest, „aber nicht als solche Massenveranstaltungen wie zuvor auf dem Werderplatz“. Eine „Verlagerung auf andere Flächen“ erkannte auch Karin Binder (Vorstandskollektiv DIE LINKE). Für sie war aber ebenfalls klar: „Das Alkohol- und Drogenproblem bekommen wir durch Verbote nicht in den Griff“. AFD-Fraktionschef Dr. Paul Schmidt begrüßte den Antrag wie die Evaluation und betonte: „Wir müssen im Auge haben, wie sich die Situation entwickelt“. OB Mentrup wollte bei der Auswertung „besonders auf den Monat März achten“. Bei allen jetzigen und künftigen Maßnahmen werde aber „nur in einer Mischung aus Verboten und Hilfen ein Schuh draus“. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe