Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 11. Dezember 2020

Klimaschutz: PAMINA-Klima-Challenge

PER JUGENDVIDEOKONFERENZ entstand eine an die Bürgerschaft gerichtete Aktionsliste für persönliche Klimaschutzbeiträge. Foto: EVTZ Eurodistrikt PAMINA

PER JUGENDVIDEOKONFERENZ entstand eine an die Bürgerschaft gerichtete Aktionsliste für persönliche Klimaschutzbeiträge. Foto: EVTZ Eurodistrikt PAMINA

 

Bürgerschaft zu Teilnahme an Symbol-Aktionen aufgerufen

Bekanntlich rückt nicht zuletzt die Jugend den Klimaschutz in den Fokus, auch in Karlsruhe wie der Region Südpfalz, Mittlerer Oberrhein (Baden) und Nord-Elsass verhält es sich so.

Der Eurodistrikt PAMINA organisierte im November die Jugendkonferenz Klimaschutz, und zu Monatsbeginn startete nun die PAMINA-Klima-Challenge. Bis zum Europatag am 9. Mai 2021 sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, eine oder mehrere der samt Forderungskatalog festgelegten Aktionen durchzuführen und so einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Die Liste reicht von einer grenzübergreifenden Radtour über eine Müllsammelaktion in der Schule bis zu individuell durchführbaren Aktionen: ein veganer Tag etwa oder eine autofreie Woche (eurodistrict-pamina.eu/de/ de-pamina-jugendkonferenz-klima-schutz/pamina-klima-challenge_d.html führt alle Aufgaben mit weiteren Hintergrund-Informationen auf).

Wer Aktionen umsetzt, kann diese unter dem gleichen Link einreichen und bekommt für seine Kommune Punkte gutgeschrieben. Die Spitzenreiter werden dann im Juni zu den drei PAMINA-Klimakommunen gekürt. Unter den Teilnehmenden werden zudem regelmäßig kleine, klimafreundliche Gewinne verteilt. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe