Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. Januar 2021

EP-Wagen: Gelenkig ins Albtal

STROM STATT DAMPF: Mit der Umspurung der Albtalbahn kamen im Jahre 1958 die ersten Gelenktriebwagen zum Einsatz. Das Bild zeigt eine damalige Begegnung in Rüppurr. Foto: Stadtarchiv Karlsruhe

STROM STATT DAMPF: Mit der Umspurung der Albtalbahn kamen im Jahre 1958 die ersten Gelenktriebwagen zum Einsatz. Das Bild zeigt eine damalige Begegnung in Rüppurr. Foto: Stadtarchiv Karlsruhe

 

Neues Buch über die „EP-Wagen“ der AVG erschienen

Langjährige Kunden der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft werden die gelb-grün lackierten Bahnen aus den 60er und 70er Jahren noch gut in Erinnerung haben. Über ein Vierteljahrhundert prägten die charakteristischen Gelenktriebwagen den Nahverkehr in und um Karlsruhe. Die Geschichte dieser Fahrzeug-Generation erzählt jetzt vom Verein „Treffpunkt Schienenverkehr Karlsruhe“ (TSNV) herausgegebenes Buch.

Nach umfangreichen Recherchen haben die Eisenbahnhistoriker Markus Weineich und Jochen Zefferer ein 368 Seiten starkes und mit 824 Fotos bebildertes Werk vorgelegt. Unter dem Titel „Die Gelenktriebwagen der AVG“ wird nicht nur die Entwicklung des Fahrzeugtyps beschrieben, sondern auch die Renaissance der in den 1950er Jahren schon fast totgesagten Albtalbahn. Erst die Umspurung von Meter- auf Normalspur und die Verknüpfung mit dem Karlsruher Straßenbahnnetz brachte ihr seinerzeit die Rettung.

Für dieses Konzept benötigte man neue Fahrzeuge, die sowohl für den Einsatz als Straßenbahn, als auch für das Befahren von Eisenbahnstrecken zugelassen waren. Für Fahrten im Zugverband wurde ein elektropneumatisches Schaltwerk eingebaut, was zu dem Beinamen „EP-Wagen“ führte. Acht der 25 Triebwagen waren sogar echte „Badner“, sie stammten aus der Waggonfabrik Rastatt, die übrigen aus Düsseldorf und Berlin.

Aufgrund der großen Materialfülle hat sich der TSNV entschlossen, die Chronik in zwei Bänden aufzuarbeiten. Der jetzt vorliegende erste Band behandelt die Jahre bis 1978, der zweite soll dann im Lauf des Jahres erscheinen. Das Buch ist unter anderem im KVV-Kundenzentrum am Marktplatz erhältlich und kann außerdem online unter www.tsnv.de bestellt werden. -red- / -eck-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe