Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. Januar 2021

Grüne Stadt: Karlsruhe Spitze ist bei den Grünanlagen

Die Fläche der Grünanlagen hat sich in Baden-Württemberg seit Mitte der 1990er Jahre um fast 48 Prozent vergrößert. In den zehn größten Städten des Landes stand den Einwohnerinnen und Einwohnern nach Mitteilung des Statistischen Landesamts Ende 2019 eine Fläche von insgesamt 3.801 Hektar an Grünanlagen zur Verfügung. Das war mit 988 Hektar eine um etwa 35 Prozent größere Fläche als 1996. Umgerechnet entfielen damit auf jeden Einwohner der zehn größten Städte 17 Quadratmeter an Grünanlage. Das warn pro Kopf 1,5 Quadratmeter mehr als Mitte der 90er- Jahre.

Nach der Auswertung bot die Stadt Karlsruhe vor einem Jahr mit 27,2 Quadratmetern die höchste Zahl an Grünanlagen-Fläche je Einwohner. Die Fächerstadt hatte von 1996 bis 2019 mit 85,4 Prozent auch den größten Zuwachs an Grünanlagen-Fläche zu verzeichnen. Zum Vergleich: In Stuttgart kamen 2019 auf eine Bürgerin oder einen Bürger 13,6 Quadratmeter Grünanlage, in Heidelberg standen laut Statistischem Landesamt 7,2 Quadratmeter pro Kopf zur Verfügung.

Grünanlagen sind Parks, Botanische Gärten, Kleingartenanlagen, parkähnlich angelegte Friedhöfe und Plätze sowie Flächen für Garten- und Wochenendhäuser. Nicht dazu gehören Flussauen und andere naturnahe Grünflächen. Sie gelten als Vegetationsflächen.-red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe