Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 19. März 2021

Corona: Inzidenzwert und AstraZeneca

Während der Inzidenzwert im Stadt- und Landkreis Karlsruhe diese Woche bedrohlich um die kritische Marke 100 pendelte, verunsicherten zusätzlich die Neuigkeiten zum Impfstoff AstraZeneca. Denn durch den von der Bundesregierung am Montag verfügten Impf-Stopp von AstraZeneca muss auch in den Karlsruher Zentren die Impfleistung deutlich reduziert werden. Dank umsichtiger Planung wurden aber im Zentralen Impfzentrum Messe Karlsruhe (ZIZ) sowie im Kreisimpfzentrum Schwarzwaldhalle (KIZ) keine Termine abgesagt.

Glücklicherweise können die etwa 4.000 bereits geplanten AstraZeneca-Termine durch andere Impfstoffe ersetzt werden. Alle anderen Termine waren als Blocktermine separat an große Gruppen vergeben und konnten bereits verschoben werden. Alle Personen, deren geplanter AstraZeneca-Termin nun mit anderen Impfstoffen vorgenommen wird, erhalten vor Ort einen passenden Termin für die Zweitimpfung. Durch die zusätzlichen Impfungen mit BionTech und Moderna und durch den Wegfall von AstraZeneca können dann weniger neue frei verfügbare Termine ins Buchungssystem eingestellt werden.

Wie es mit anstehenden Zweitimpfungen bei AstraZeneca weitergeht, war bei Redaktionsschluss der StadtZeitung noch offen. Eine Entscheidung erfolgt jedoch von übergeordneten Stellen. Wegen der langen Spanne zwischen Erst- und Zweitimpfung bei AstraZeneca (bis zu zwölf Wochen) betrifft dies zunächst keine Termine in den nächsten Wochen – das Verimpfen von AstraZeneca startete erst am 5. März. Nicht betroffen von der Aussetzung des Impfstoffs ist die Planung der Mobilen Impfteams. Sie fahren weiter in vollem Umfang und bereiten bereits das Impfen im Betreuten Wohnen vor.

Abzuwarten bleibt, wie sich der Inzidenzwert entwickelt und ob möglicherweise die vorgeschriebene sogenannte Notbremse, wenn etwa doch drei Tage in Folge mehr als 100 Infizierte pro 100.00 Einwohner auftreten, beziehungsweise ein weiterer Lockdown ab Sonntag notwendig sein wird. Eine Entscheidung hierzu haben OB Dr. Frank Mentrup und Landrat Dr. Christoph Schnaudigel gemeinsam am Donnerstag (nach Redaktionsschluss) getroffen. Den Live-Mitschnitt einer Pressekonferenz können Interessierte auf karlsruhe.de/corona ansehen. -bea-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe