Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 19. März 2021

Siemensallee: Mehr Platz für Radler

MEHR SICHERHEIT: Auf beiden Seiten der Siemensallee gibt es jetzt einen Radfahrstreifen. Foto: Müller-Gmelin

MEHR SICHERHEIT: Auf beiden Seiten der Siemensallee gibt es jetzt einen Radfahrstreifen. Foto: Müller-Gmelin

 

Neue Radfahrstreifen markiert

Mehr Platz und mehr Sicherheit für Radfahrinnen und Radfahrer gibt es seit Kurzem auf der Siemensallee. Anfang März wurde dort auf beiden Seiten ein Radfahrsteifen markiert. Diese Markierung schließt direkt an den bereits Ende des vergangenen Jahres im Zuge der Verlängerung der Straßenbahnlinie 2 umgebauten Straßenquerschnitt an.

Damit steht auf dieser stark frequentierten Route nun westlich der B 36 durchgehend ein Radfahrstreifen zur Verfügung. Die bisherige Mitbenutzung des Gehwegs entfällt, so dass mögliche Konflikte mit Fußgängern entschärft wurden. Auf den breiten Radfahrstreifen können schnelle Pedelecs nun beispielsweise auch Lastenräder oder Fahrradanhänger gefahrlos überholen. Im Frühjahr sind im Zuge des barrierefreien Ausbaus der Straßenbahnhaltestellen in der Moltkestraße weitere Anpassungen geplant.

Die Siemensalle ist zugleich Teil des RadNETZ Baden-Württemberg, eines rund 7.000 Kilometer umfasenden Netzes durchgängiger und alltagstauglicher Fahrradverbindungen zwischen Mittel- und Oberzentren. Anfang diesen Jahres konnte das Land die Wegweisung auf den sechs Routen des RadNETZ durch Karlsruhe fertigstellen, die Richtung Wörth, Rastatt, Schwetzingen, Ettlingen, Bretten und Bruchsal führen. In nächster Zeit erfolgt in Abstimmung mit der Stadt noch die Aktualisierung der Wegweisung auf den drei Freizeitrouten, die offiziellen Landesradfernwege. -red-/-eck-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe