Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 26. März 2021

Vorschau

Bisheriger und künftiger Oberbürgermeister Mentrup offiziell eingeführt / Stadtoberhaupt nennt Klimaschutz, Haushaltslage und Corona Kernherausforderungen

Amtseinführung: Karlsruhes Wohl wahren

Stimmberechtigter Vorsitzender des Gemeinderats, Leiter einer Verwaltung beziehungsweise des Konzerns Stadt mit rund 13000 Beschäftigten, Repräsentant Karlsruhes: Diese Funktionen, Bürden und Chancen vereint der alte und neue Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup über die Süddeutsche Ratsverfassung in sich, was Respekt einflößt und anspornt. Zu Beginn der jüngsten Gemeinderatssitzung legte das Stadtoberhaupt den Amtseid ab – unter Corona-Bedingungen, aber doch würdevoll.

weiterAmtseinführung: Karlsruhes Wohl wahren
MIT ausgebucht / Blocktermine für Kita-Personal

Corona: Warteliste erledigt

Obwohl die Karlsruher Impfzentren dank umsichtiger Planung keine Astra-Zeneca-Termine absagen mussten, war auch in der Fächerstadt die Erleichterung groß, dass der Impfstoff seit einer Woche wieder regulär verabreicht werden kann.

weiterCorona: Warteliste erledigt

Vorschau

OB Mentrup: Selbsttests sind wichtiger Sicherheitsbaustein für offene Schulen

Corona: 75.000 Selbsttests für Schulen

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup hat am vergangenen Donnerstag die Leopoldschule in der Karlsruher Innenstadt besucht, um sich vor Ort ein Bild vom Ablauf der Corona-Tests bei Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften zu machen. „Selbsttests sind ein wichtiger Sicherheitsbaustein für offene Schulen“, sagte Mentrup.

weiterCorona: 75.000 Selbsttests für Schulen

Vorschau

dm-Märkte bieten kostenfreie Corona-Schnelltests an, tausend Zentren geplant / OB Mentrup besucht Angebot und sieht Chancen dieses Wegs für Bildung, Handel, Kultur

Corona: Zur Nachahmung empfohlen

„Ein zur Nachahmung empfohlenes Projekt“ betitelte Oberbürger-meister Dr. Frank Mentrup das vorige Woche offiziell eröffnete dm Corona-Schnelltest-Zentrum an der Filiale im Durlach-Center. Der Karlsruher Drogeriekonzern will dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, Christoph Werner, zufolge Bundes- und Landesregierungen im Bewältigen der Pandemie unterstützen und mit für ein Stück Normalität im Alltag sorgen. „Wir sehen, dass wir durch die Zusammenarbeit von Unternehmen und Politik sowie die Bereitschaft von Bürgerinnen und Bürgern, sich kontrolliert testen zu lassen, einen wirklichen Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten können“, betonte Werner.

weiterCorona: Zur Nachahmung empfohlen

Ostern: Keine Müllabfuhr über die Feiertage

Die Müllabfuhr des Amts für Abfallwirtschaft (AfA) ist an Karfreitag und Ostermontag nicht im Einsatz. Somit müssen sich Bürgerinnen und Bürger in den Wochen vor und nach den Osterfeiertagen auf Verschiebungen bei den Abholzeiten einstellen.

weiterOstern: Keine Müllabfuhr über die Feiertage

Rüppurr: Sanierung des Grundwassers

Von der Bildfläche verschwunden ist die ehemalige Farbenfabrik in Rüppurr seit über einem Jahrhundert, doch im Grundwasser finden sich heute noch Spuren des Produktionsstandorts. Daher hat sich die Stadt zu einer hydraulischen Sicherung des Areals entschlossen, um ein weiteres Abströmen von belastetem Grundwasser zu verhindern.

weiterRüppurr: Sanierung des Grundwassers
Revisions- und Vorbereitungsarbeiten im Edeltrudtunnel

Edeltrudtunnel: Modernisierung läuft an

In wenigen Tagen fällt der Startschuss für eine der größten Baustellen, die Karlsruhe in diesem Jahr in Angriff nimmt. Am Montag, 12. April, beginnt mit der Modernisierung des Edeltrudtunnels ein Großprojekt, das bis Ende 2022 immer wieder für Einschränkungen des Verkehrs auf der Südtangente sorgen wird.

weiterEdeltrudtunnel: Modernisierung läuft an

Vorschau

Stadtwerke: Smart City zum Anfassen

Auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke Karlsruhe ist ein smartes Demolab für digitale Dienstleistungen entstanden. Daten verschiedener Sensoren werden in Echtzeit zusammengeführt und visualisiert. Ziel ist es, die vielseitigen Optionen smarter Anwendungen erfahrbar zu machen und zu verbreiten. „Wir testen und demonstrieren hier intelligente digitale Lösungen für nachhaltige Projekte in den Bereichen Parken, Straßenbeleuchtung, Umwelt, Sicherheit und Elektromobilität“, erklärte der Technische Geschäftsführer der Stadtwerke, Dr. Olaf Heil. Sobald es die Situation wieder zulässt, soll das Gelände auch zu Präsentationszwecken geöffnet werden.

weiterStadtwerke: Smart City zum Anfassen

Vorschau

Forstamt: Zu beachten beim Bärlauch

Allmählich sprießt im Wald der beliebte Bärlauch. „Diese wohlschmeckende Wildpflanze kann außerhalb von Naturschutzgebieten grundsätzlich von allen Menschen in kleinen Mengen gesammelt werden“, erklärt Forstamtsleiter Ulrich Kienzler – und mahnt zur Vorsicht: Gerade vor Beginn der Blüte besteht die Gefahr einer Verwechslung mit dem giftigen Maiglöckchen, das oft an ähnlichen Stellen wächst.

weiterForstamt: Zu beachten beim Bärlauch

Bürgerservice: Wohnung online anmelden

Um das digitale Angebot weiter auszubauen und um Kundenkontakt während der Corona-Pandemie zu verringern, werden in den städtischen Ämtern derzeit alle Verfahrensabläufe untersucht.

weiterBürgerservice: Wohnung online anmelden

Vorschau

Gartenbauamt: Über 800 Bäume im Stadtgebiet gepflanzt

Damit Karlsruhe eine „Grüne Stadt“ bleibt, hat das Gartenbauamt in der vergangenen Pflanzperiode 818 Bäume im gesamten Stadtgebiet gepflanzt und damit 249 mehr als in der vorangegangenen Pflanzperiode. Den größten Teil davon (721 Exemplare) im letzten Herbst, in diesem Frühjahr kamen noch einmal 97 Bäume dazu.

weiterGartenbauamt: Über 800 Bäume im Stadtgebiet gepflanzt

Jugendhilfeausschuss: Rasche Hilfe bei familiären Krisen

Unbürokratisch und schnell sollte bei familiären Krisen vor und nach der Geburt gehandelt werden – und das wird es nun.

weiterJugendhilfeausschuss: Rasche Hilfe bei familiären Krisen

Grötzingen bietet Online-Workshop

Grötzingens Ortsverwaltung lädt für Mittwoch, 31. März, 19 Uhr, zu einem Online-Workshop (Link auf Anmeldung an groetzingen@karlsruhe.de) des Arbeitskreises Klima- und Naturschutz ein.

weiterGrötzingen bietet Online-Workshop

Vorschau

Im Bahntunnel erfolgt der Feinschliff, in der Kriegsstraße Oberfläche im Fokus

Kombilösung: Endspurt für den Innenausbau

Der Innenausbau des innerstädtischen Bahntunnels ist auf der Zielgeraden – unabhängig davon, dass das eigentliche Prozedere zur Inbetriebnahme unter Realbedingungen auch noch seine Zeit benötigen wird. Zurzeit beschäftigt sich der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) zufolge eine Reihe von Handwerkern in den sieben unterirdischen Haltestellen und den dazwischenliegenden Tunnelabschnitten mit dem Feinschliff.

weiterKombilösung: Endspurt für den Innenausbau

Ortschaftsrat: Durlach setzt auf Transparenz

Der Durlacher Ortschaftsrat setzt auf Transparenz. Im Zuge eines Pilotprojekts wurde dessen Sitzung im März und wird die im April professionell aufgezeichnet, bearbeitet und als Video über den YouTube-Kanal der Stadt Karlsruhe veröffentlicht.

weiterOrtschaftsrat: Durlach setzt auf Transparenz

Naturschutzzentrum: Im Wald und online Naturschätze sehen

Wegen der weiter grassierenden Pandemie setzt das Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwört auf Digitales und Outdoor.

weiterNaturschutzzentrum: Im Wald und online Naturschätze sehen

Kulturamt: Künstlermesse vorerst verschoben

Die 25. Karlsruher Künstlermesse war für den 15. bis 18. April geplant. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Verkaufsschau wurden bereits Mitte Februar von einer Fachjury ausgewählt. Außerdem entschied das würdigende Gremium, welche der für den Plakatwettbewerb eingereichten Entwürfe mit einem Preis ausgezeichnet werden.

weiterKulturamt: Künstlermesse vorerst verschoben

Vorschau

Vor 100 Jahren starb der Gründer des Badischen Konservatoriums zu Karlsruhe, Heinrich Ordenstein

Stadtgeschichte: Mann von seltener Vielseitigkeit

„Wir beklagen in dem Entschlafenen einen Mann von seltener Vielseitigkeit, der es verstanden hat, die Anstalt als sein Lebenswerk zur jetzigen künstlerischen Höhe zu bringen.“ Mit diesen Worten verabschiedete sich das Lehrkollegium des Konservatoriums für Musik in Karlsruhe im Karlsruher Tageblatt vom Gründer der Einrichtung, Heinrich Ordenstein, nachdem dieser am 22. März 1921 unerwartet im Alter von 65 Jahren verstorben war.

weiterStadtgeschichte: Mann von seltener Vielseitigkeit

Vorschau

Anpassung der Zoo-Gebühren ab Oktober / Beitrag zur Stabilisierung des Haushalts

Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe: Eintrittspreise steigen moderat

Anfang Oktober müssen Gäste des Zoologischen Stadtgartens mit einer moderaten Steigerung der Eintrittspreise rechnen. Das hat der Gemeinderat mehrheitlich beschlossen. Erwachsene zahlen demnach zwölf statt bislang elf Euro, das Ticket für Kinder von sechs bis 14 Jahren kostet nach Intervention der SPD-Fraktion ab Herbst lediglich 50 Cent mehr und damit 5,50 Euro statt ursprünglich veranschlagter sechs Euro. Auch der Preis für die Jahreskarte wird etwas angehoben – um zwei auf 44 Euro.

weiterZoologischer Stadtgarten Karlsruhe: Eintrittspreise steigen moderat

Vorschau

Gemeinderat: Wechsel in GRÜNE-Fraktion

Mit der Kommunalwahl im Mai 2019 kam Markus Schmidt (GRÜNE) neu in den Gemeinderat. Nun hat er Karlsruhe aus beruflichen Gründen Richtung Berlin verlassen. „Dort braucht es ja auch gute Politiker“, gab ihm OB Dr. Frank Mentrup augenzwinkernd neben Dank und besten Wünschen mit.

weiterGemeinderat: Wechsel in GRÜNE-Fraktion
Gebühren werden nun bis 31. Juli nicht erhoben

Gemeinderat: Satzungen verändert

Der Gemeinderat segnete am Dienstag mehrere Satzungen beziehungsweise deren Änderung oder Neufassung ab. Je einstimmig erfolgte das für Sondernutzungs- und Verwaltungsgebührensatzung, Wochenmarksatzung, Gebührensatzung für Märkte und Volksfeste sowie städtische Rechtsverordnung zur Erweiterung des Wochenmarktsortiments. Besagte Gebühren etwa erhebt die Stadt damit zum Schutz der von Corona und seinen wirtschaftlichen Folgen massiv Betroffenen verlängert bis 31. Juli nicht.

weiterGemeinderat: Satzungen verändert

Gemeinderat: Auch mit Pass kosten Masken

Für Inhaberinnen und Inhaber des Karlsruher Passes wird es keine kostenlosen FFP2-Masken geben. Einen entsprechenden Antrag der Fraktion DIE LINKE lehnte der Gemeinderat mit großer Mehrheit ab und folgte damit der Empfehlung der Verwaltung.

weiterGemeinderat: Auch mit Pass kosten Masken

Gemeinderat: Unverbindliches Besuchskonzept

Informationen rund um Unterstützungsangebote im Alter gibt es zuhauf – im Internet oder als Broschüre in den Ständern einschlägiger Beratungsstellen. Ob sie tatsächlich in ihrer Breite genutzt werden, ist fraglich. Karlsruhe will nächstes Jahr das Modellprojekt „Präventive Haubesuche für Seniorinnen und Senioren“ etablieren und Menschen, die zurückgezogen leben, in ihrer Mobilität eingeschränkt sind oder sich mit der schieren Angebotsflut schwertun, auf Wunsch beraten.

weiterGemeinderat: Unverbindliches Besuchskonzept

Vorschau

Notprogramm für Gastronomie, Handel und Schausteller

Gemeinderat: Wichtiges Zeichen

Um die Corona-bedingten Einschränkungen für Gastronomie, Handel, Schausteller und Festwirte abzumildern, beschloss der Gemeinderat bereits voriges Jahr verschiedene Maßnahmen, um Betroffenen zu helfen. Dazu gehören etwa der Verzicht auf Sondernutzungsgebühren für Außenflächen, eine erweiterte Sondernutzungsrichtlinie für mobile Verkaufsstände sowie im Fall von Mühlburg und der Altstadt Durlach, die Aussetzung von Richtlinien, die das Verwenden von Elementen wie Heizpilzen, Abgrenzungen oder Überdachungen einschränken. Einstimmig beschloss das Gremium nun, diese Sonderregeln noch einmal zu verlängern – bis zum 31. Juli.

weiterGemeinderat: Wichtiges Zeichen

Vorschau

Gemeinderat: Runder Tisch ZKM-Vorplatz

„Dieser Platz schreit nach Veränderung und Gestaltung“, stellte Stadträtin Elke Ernemann fest – und der Ruf wurde erhört.

weiterGemeinderat: Runder Tisch ZKM-Vorplatz
Städtebauförderung: NIS-Mittel für aktive Quartiere

Gemeinderat: Innenstadt Ost stärken

Karlsruhe beantragt mit einstimmiger Billigung des Gemeinderats Fördermittel für soziale Maßnahmen in städtebaulichen Erneuerungsgebieten, konkret für die Innenstadt-Ost. Im Haushalt des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg steht für „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ ein Verfügungsfonds über insgesamt 100.000 Euro bereit (Januar 2021 bis Dezember 2025), den das Land zu 60 Prozent, die Stadt Karlsruhe zu 40 Prozent über Umschichtungen bei den freiwilligen Leistungen finanziert.

weiterGemeinderat: Innenstadt Ost stärken

Gemeinderat: Einfach parken, aber doppelt laden?

Auf einen fast schon kurios anmutenden Umstand hat die Gemeinderatsfraktion der Grünen mit einem Antrag hingewiesen: Im Karlsruher Stadtgebiet gibt es mehrere Ladesäulen für Elektroautos, die zwar zwei Ladepunkte haben, jedoch nur Platz für ein Auto bieten.

weiterGemeinderat: Einfach parken, aber doppelt laden?

Vorschau

Vorschau

Ausschreibungen

Ausschreibungen nach VOB und VOL der Stadt Karlsruhe und teilweise der städtischen Unternehmen

weiterAusschreibungen