Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 26. März 2021

Jugendhilfeausschuss: Rasche Hilfe bei familiären Krisen

Unbürokratisch und schnell sollte bei familiären Krisen vor und nach der Geburt gehandelt werden – und das wird es nun.

Die Stadt Karlsruhe reagiere bei der „Hilfe für Kinder in Notsituationen“ pragmatisch und sichere damit eine nahtlose Versorgung, informierte Kinderbüroleiter Jonas Nees kürzlich den Jugendhilfeausschuss zu einem Antrag der GRÜNE-Fraktion, der aus dem Gemeinderat zur Beratung in das Gremium überwiesen worden war. Ungeachtet möglicher, vorrangig zur Leistung verpflichteter Träger nimmt die Stadt in Akutfällen binnen Wochenfrist eine Bedarfsprüfung vor, gibt eine Kostenzusage und prüft etwaige Erstattungsansprüche später. Voraussetzung für die Hilfegewährung sind der Ausfall eines überwiegend betreuenden Elternteils oder andere zwingende Gründe. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe