Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 9. April 2021

Corona: Mehr als 100.000 Impfungen

MIT planen nächste Stufe ab Mitte April / Mehr als 120 kostenlose Teststellen

Während in Karlsruhe seit Dienstag wieder die „Notbremse“ in Kraft getreten ist, schreitet das Impfen langsam voran. Mehr als 107.000 Impfungen wurden sowohl im Zentralen Impfzentrum Messe Karlsruhe (ZIZ) als auch im Kommunalen Impfzentrum in der Schwarzwaldhalle (KIZ) sowie über die Mobilen Impfteams (MIT) bis Dienstag, 6. April verabreicht.

Bis Mitte April soll die Planung von Impfterminen für alle städtischen Einrichtungen des Betreuten Wohnens, Pflegeheime und Werkstätten für Menschen mit Behinderung sowie weitere Einrichtungen der Eingliederungshilfe abgeschlossen sein. Im nächsten Schritt folgt entsprechend dem Leitfaden des Landessozialministeriums die Ver-gabe von MIT-Impfterminen für Obdachlosenunterkünfte.
Nadelöhr bei den Impfungen bleibt die Verfügbarkeit des Impfstoffs. Bis zum Redaktionsschluss der StadtZeitung lagen für ZIZ und KIZ noch keine konkreten Informationen über den Umfang der Lieferungen in den kommenden Tagen vor. Sobald Impfstoff eintrifft, werden am Samstag, 10. April, vormittags Termine in das Terminvergabesystem eingepflegt. Diese können telefonisch (116117) oder online über impfterminservice.de/impftermine gebucht werden. Aktuelle Info wird darüber hinaus über das Corona-Portal von Stadt- und Landkreis auf karlsruhe.de/corona mitgeteilt.

In Baden-Württemberg sind weiterhin ausschließlich Menschen mit höchster und hoher Priorität impfberechtigt. Dies betrifft alle Personen, die das 70. Lebensjahr vollendet haben. Noch nicht generell impfberechtigt sind Menschen ab 60 Jahren. Sie gehören der Gruppe erhöhter Priorität an und können sich nur impfen lassen, wenn sie etwa durch die Ausübung ihres Berufs dazu berechtigt sind, zu einer definierten Risikogruppe gehören oder als Kontakt- oder Betreuungsperson eine Impferlaubnis haben. Eine detaillierte Auflistung aller Berechtigten findet sich auf impfen-bw.de.

An inzwischen mehr als 120 Teststellen haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich kostenlos auf das Coronavirus testen zu lassen. Einen Überblick gibt es auf karlsruhe.de/teststellen. -has-/-bea-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe