Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 9. April 2021

Durmersheimer Straße: Alles fertig eingebaut

DIE DURMERSHEIMER STRASSE ist nach gut einem Jahr Bauzeit inzwischen wieder uneingeschränkt befahrbar. Foto: Steffler

DIE DURMERSHEIMER STRASSE ist nach gut einem Jahr Bauzeit inzwischen wieder uneingeschränkt befahrbar. Foto: Steffler

 

Durmersheimer Straße nach 14 Monaten wieder frei

Freie Fahrt heißt es ab Ende der Woche wieder in der Durmersheimer Straße. Nach rund 14 Monaten Bauzeit konnten Tiefbauamt und Stadtwerke Netzservice die umfangreichen Kanal- und Straßenarbeiten termingerecht abschließen. Zugleich endet die Umleitung der Buslinien 60, 62 und NL 5, die nun wieder auf gewohntem Weg fahren.

Die Durmersheimer Straße war seit Februar vergangenen Jahres auf dem Abschnitt zwischen Blohn- und Zeppelinstraße für die Durchfahrt gesperrt. Anlass waren die Arbeiten für den zweiten Bauabschnitts des „Sinnersammlers“. Dazu ließ das städtische Tiefbauamt auf einer Strecke von 400 Metern Länge einen tiefliegenden Mischwasserkanal einbauen – im „Microtunneling“, einem unterirdischen Rohrvortriebs-verfahren. Diese Maßnahme ermöglichte nicht nur eine Neuordnung der Regenwasservorflut aus der Robert-Blum-Straße, sondern stellt zugleich einen weiteren Baustein zum Aufbau eines geschlossenen Abwasser-Verbundsystems im gesamten Stadtgebiet dar.

Da die Vollsperrung der Straße durch die Start- und Zielgruben des Spezialtiefbauverfahrens vorgegeben waren, nutzte der Netzservice der Stadtwerke die Gelegenheit, um die Versorgungsleitungen für Gas und Wasser einschließlich der Hauszuführungen zu erneuern. Da-rüber hinaus wurden durch das Tiefbauamt zwei Bushaltestellen barrierefrei umgebaut und zuletzt die Straßenoberfläche erneuert. Die Durmersheimer Straße soll zukünftig im Rahmen der Fortschreibung des Lärmaktionsplans auch eine streckenbezogene Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 Kilometern pro Stunde erhalten. Zurzeit werden die erforderlichen Unterlagen und Berechnungen durch die technischen Ämter zusammengetragen und dann durch das Ordnungs- und Bürgeramt dem Regierungspräsidium zur Genehmigung vorgelegt.

Des Weiteren werden die Stadtwerke die Erneuerung der Versorgungsleitungen sowie der Hauszuführungen im Areal zwischen der Mühlburger Straße und der Sinnerstraße bis Sommer 2022 in Einzelabschnitten vorantreiben. Alle Beteiligten von Tiefbauamt, Netzservice der Stadtwerke und Verkehrsbetrieben werten die termingerechte Fertigstellung als Beleg für eine gut koordinierte Abwicklung vieler Einzelmaßnahmen und bedanken sich bei den Anwohnern für ihre Geduld. -red-/-eck-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe