Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 30. April 2021

Corona: Vorerst keine Maskenpflicht im Freien

RUND 173.000 Schnelltests wurden diese Woche nach Anlieferung in der Europahalle an Schulen und Kitas verteilt. Foto: Steffler

RUND 173.000 Schnelltests wurden diese Woche nach Anlieferung in der Europahalle an Schulen und Kitas verteilt. Foto: Steffler

 

173.000 Schnelltests für Schulen und Kitas angeliefert / 168.000 Impfungen in Karlsruhe verabreicht

Braucht Karlsruhe eine Maskenpflicht in der Fußgängerzone, auf öffentlichen Plätzen und in Parks? Diese Frage hatte Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup in seiner wöchentlichen Corona-Pressekonferenz am 22. April aufgeworfen. Nun ist die Entscheidung zunächst vertagt worden. Hintergrund war die Sorge, dass die geltenden Corona-Verhaltensregeln im Freien zunehmend missachtet werden könnten.

Aufgrund des schönen Wetters trieb es viel mehr Menschen unter freien Himmel als zuvor, sodass Polizei und Kommunaler Ordnungsdienst stärker mit Kontrollen beschäftigt waren. Eine höhere Zahl an Verstößen hat sich am zurückliegenden Wochenende allerdings nicht bestätigt. Wie OB Mentrup erleichtert betont, sind die Bürgerinnen und Bürger seinem Appell gefolgt und haben sich an die geltenden Corona-Regeln in den Grünanlagen gehalten – insbesondere im Bereich des Schlossvorplatzes und des Schlossgartens, aber auch in der Günther-Klotz-Anlage.

Nur in wenigen Fällen mussten Verstöße geahndet werden. Auch diese wenigen Fälle können jedoch Auslöser für viele weitere Infektionsfälle gewesen sein, erinnert das Stadtoberhaupt und erneuert seinen Appell zur Einhaltung der Corona-Regeln. Mentrup wies auch nochmals darauf hin, dass dies in der Öffentlichkeit fortlaufend überprüft und beobachtet werde. Je disziplinierter sich die Bevölkerung verhalte, desto weniger zusätzliche Maßnahmen müssten eingeführt werden. Nun werde die Stadtverwaltung die Situation anhand der Erfahrungen mit dem kommenden Wochenende rund um den 1. Mai neu bewerten. Von den Erkenntnissen hänge dann auch eine künftige Maskenpflicht ab.

Klar bergauf geht es beim Impfgeschehen in Karlsruhe: Inzwischen sind rund 168.000 Impfungen im Zentralen Impfzentrum Messe Karlsruhe, im Kommunalen Impfzentrum in der Schwarzwaldhalle sowie über die Mobilen Impfteams verabreicht worden. Solange zuverlässig Impfstoff eintrifft, planen die Zentren weiterhin mit 2.500 Impfungen pro Tag. Termine werden Mittwoch und Samstag vormittags eingestellt und können über www.impfterminservice.de/impftermine sowie über die Hotline des Landes 116117 gebucht werden.

Eine weitere Öffnung der Impfberechtigung hat das Land ab Montag, 3. Mai, vorgesehen: Dann können sich Menschen mit Vorerkrankung aus der dritten Impfpriorität für einen Impftermin anmelden. Stetig steigt auch die Zahl der Teststellen: An inzwischen 177 Stationen können sich Bürgerinnen und Bürger kostenlos auf das Corona-Virus testen lassen. Einen Überblick gibt es auf karlsruhe.de/teststellen. Getestet wird zudem in den Karlsruher Schulen und Kitas. Eine frische Lieferung an Schnelltests kam zu Beginn der Woche an, im Bild zu sehen. -bea/has-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe