Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 30. April 2021

Gemeinderat: Bau zunächst ebenerdig

NAHE DER SÜDTRIBÜNE zu sehen ist die künftige Parkplatzfläche, zurzeit zum Lagern während laufender Stadion-Arbeiten genutzt. Foto: EiBS

NAHE DER SÜDTRIBÜNE zu sehen ist die künftige Parkplatzfläche, zurzeit zum Lagern während laufender Stadion-Arbeiten genutzt. Foto: EiBS

 

Stadt schafft Stellplätze für Stadion / Parkdeck weiter möglich

Zum Gesamtpaket beim Vollumbau des Fußballstadions im Wildpark gehört die Option für ein sogenanntes Hospitality Parkdeck. Dies kann der Karlsruher SC laut Vertrag auf eigene Verantwortung und Kosten auf einer Fläche zwischen Stadion, Adenauerring und Lärchenallee errichten.

Der KSC konnte jedoch gegenüber der Stadt bis zur gesetzten Nachfrist Ende Februar nicht bestätigen, dass er den Bau des für ihn wirtschaftlich bedeutenden Parkhauses tragen kann. Für das Gesamtprojekt ist allerdings eine gewisse Anzahl von Stellplätzen gesetzlich vorgeschrieben. Den baurechtlich erforderlichen Nachweis dazu erfüllt die Stadt jetzt dadurch, dass sie auf dem für das optionale Parkdeck vorgesehenen Areal eine ebenerdige Parkierungsanlage für insgesamt 300 Fahrzeuge errichtet.

Die erforderlichen Mittel dazu in Höhe von 1,6 Millionen Euro genehmigte der Gemeinderat auf seiner jüngsten Plenarsitzung in der vergangenen Woche. Nach der einstimmig und ohne Aussprache erfolgten Entscheidung betonte OB Dr. Frank Mentrup, dass die Stadt die Stellplätze so anlege, „dass darauf künftig auch ein Parkhaus errichtet werden kann“. Die Realisierung dieses Vorhaben mit Kosten von etwa 11,2 Millionen Euro werde aber keinesfalls die Stadt übernehmen, sie halte lediglich die Möglichkeit für den KSC nach einem Hospitality Parkdeck weiter offen. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe