Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 30. April 2021

Gemeinderat: Für Fachschulen geringere Gebühren

Wie bereits in den Haushaltsberatungen angekündigt, hat der Gemeinderat nun den ersten Schritt zur Abschaffung des Schulgelds für den Besuch öffentlicher Fachschulen unternommen.

Das Gremium beschloss mit großer Mehrheit eine geänderte Gebührensatzung, welche für das Schuljahr 2021/22 das Schulgeld um 50 Prozent reduziert. Die vollständige Streichung soll dann per Gemeinderatsbeschluss im kommenden Frühjahr erfolgen.

Mit dieser Entscheidung habe man „ein klares Signal für die Bildungsgerechtigkeit gesetzt“, lobte Sibel Uysal (SPD), denn „gerade Techniker- und Meisterweiterbildung ist für Karlsruhe essentiell“. Während Thorsten Ehlgötz (CDU) die „Stärkung des Wirtschaftsstandorts“ begrüßte, bezeichnete Karin Binder (LINKE) lebenslanges Lernen als besonders wichtig „in den Zeiten des Fachkräftemangels“.

Eine 50-prozentige Reduzierung des Schulgelds würden die Grünen noch mitttragen, kündigte Stadträtin Christine Großmann an, jedoch nicht die komplette Streichung, denn „im Haushalt fehlen uns künftig dann gut 350.000 Euro“. Strikte Ablehnung kam aus den Reihen der AfD, welche die Gebührensenkung als „unsozial“ bezeichnete. „Mit dem erfolgreichen Abschluss einer Fachschule steigt die Chance auf ein höheres Einkommen“, sagte AfD-Stadtrat Oliver Schnell zur Begründung. -eck-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe